© アネコユサギ/KADOKAWA/盾の勇者の製作委員会

Die Ergebnisse der ersten Waifu Wars stehen fest. Wir verraten euch, welches Anime Girls die Ninotaku-Community letzte Season am besten bewertet hat!

Nachdem unseren ersten Waifu Wars am Anfang dieser Woche zu Ende gingen und kurz darauf von den aktuell noch laufenden Husbando Wars abgelöst wurden, wird es endlich Zeit, euch die Ergebnisse zu verkünden und die Schneekönigin der Winter Season 2018/2019 zu krönen.

Ihr habt gewählt und hier sind sie: die fünf besten Anime Girls der letzten Season:

Platz 05: Erza Scarlet aus Fairy Tail (2018)

©真島ヒロ・講談社/フェアリーテイル製作委員会・テレビ東京

Die heißblütige Erza, auch bekannt und gefürchtet unter dem Namen Titania, gilt als legendäre Kriegerin, die sich gemeinsam mit ihren treuen Gefährten der Fairy Tail-Gilde in halsbrecherische Schlachten stürzt und den Frieden von Fiore aufrechterhält.

Doch kam die magische Schwertkämpferin nicht als übermächtige Heldin auf die Welt, sondern musste sich ihren Ruhm und ihre Kraft hart erarbeiten. Als kleines Mädchen fand ihre unbeschwerte Kindheit ein jähes Ende, als der Anschlag eines grausamen Magierkults über ihr Dorf hinwegfegte und die gutmütige Erza fortan in die Ketten der Sklaverei gezwungen wurde.

Nach vielen harten Jahren der Knechtschaft, in denen Erza wie ein Tier gequält und misshandelt wurde, gelang es der energischen Kämpfernatur endlich, aus ihrer Gefangenschaft auszubrechen und in ein glückliches Leben in den Reihen von Fairy Tail zu entfliehen, wo sie nun nicht nur einen Sinn im Leben, sondern auch kostbare Freunde gefunden hat, für die allzeit dazu bereit ist, ebenjenes aufs Spiel setzen würde.

Platz 04: Chika Fujiwara aus Kaguyama-sama: Love is War

Der Chika-Dance, jetzt als absolute High Quality-GIF mit ca. 10 verschiedenen Pixeln. | ©赤坂アカ/集英社・かぐや様は告らせたい製作委員会

Die völlig durchgeknallte und offensichtlich maximal hyperaktive Chika ist ein Genki Girl, wie es im Buche steht. Wenn das Energiebündel mal nicht damit beschäftigt ist, sich im Ending der Serie bei ihrem meme-würdigen Chika-Dance auszutoben, denkt sie sich gerade irgendwelche ausgeflippten Aktivitäten aus, um sich und ihre Freunde bei Laune zu halten, oder spielt Liebesdetektivin, ohne überhaupt selbst in einer festen Beziehung zu sein.

Da der dauergrinsende Sonnenschein allerdings manchmal auch ganz schön neben der Spur steht, kommt es schon mal vor, dass Kaguyas und Shiroganes Pläne, dem jeweils anderen ein Liebesgeständnis zu entlocken, völlig unbemerkt an ihr vorbeiziehen und sie den beiden unbeabsichtigt einen fetten Strich durch die Rechnung macht.

Doch obwohl die anderen Mitglieder des Schülerrats sie oft nicht ganz für voll nehmen und sie aufgrund ihrer unbefangenen Art als Holzkopf abstempeln, steckt Chika Fujiwara voll ungeahnter Talente und ist nicht nur ein richtiges kleines Sprachgenie, sondern hat es im Gegensatz zu Kaguya höchstpersönlich auch in die Top 5 der Waifu Wars geschafft.

Platz 03: Miku Nakano aus The Quintessential Quintuplets

© 1995-2018, Tokyo Broadcasting System Television, Inc. All Rights Reserved

Die dritte im Bunde der liebenswerten Fünflinge aus The Quintessential Quintuplets, Miku Nakano, wirkt zwar nach außen hin sehr schüchtern und reserviert, steckt jedoch voll brennender Leidenschaft für die Sengoku-Ära und ist persönlich stark geprägt von den Weisheiten und Tugenden jenes Zeitalters.

Auch wenn das zurückhaltende Mädchen unter einem ziemlich miesen Selbstwertgefühl leidet und deshalb ihr kleines Guilty Pleasure nur heimlich auslebt, muss das herzensgute Mädchen sich mit ihrer empathischen Persönlichkeit und ihrem schlauen Köpfchen nicht hinter ihren Schwestern verstecken.

So war sie zum Beispiel auch die erste der Schwestern, die es geschafft hat, dem Prinzip der Fünflinge, sämtliche Gefühle, ob gut oder schlecht, miteinander zu teilen, treu zu bleiben, und geht dabei sogar so weit, ihre eigenen Gefühle und Bedürfnisse hinten anzustellen, um dafür zu sorgen, dass jeder von ihnen vollkommen gleich behandelt wird.

Und ganz offensichtlich muss die Gute sich ebenso nicht hinter ihren Mitbewerberinnen um die Waifu-Krone verstecken und darf sich jetzt auch mal ein wenig im Licht ihrer neugewonnenen Beliebtheit sonnen.

Platz 02: Yuuki Asuna aus Sword Art Online

©REKI KAWAHARA/ASCII MEDIA WORKS/SAO Project

Auf den zweiten Platz unserer ersten Waifu Wars kämpft sich der menschliche Wirbelwind, ihres Zeichens Kiritos über alles geliebtes Herzblatt, Asuna!

Gefangen in einem Spiel auf Leben und Tod, das eigentlich die Erfüllung ihres größten Traumes hätte werden sollen, zog sich die gutherzige Degenschwingerin zuerst einmal unter schweren Depressionen in die Stadt der Anfänge zurück. Doch war der Kampfgeist, der schon immer in ihr schlummerte, zu groß, um sich weiterhin zu verkriechen, und so traf Asuna schon bald den Entschluss, sich ihrer Angst zu stellen und Aincrad zu erobern.

Als Teil der Ritter des Blutschwurs gelang es ihr so, an ihrem Schmerz zu wachsen und nach ihrer schicksalhaften Begegnung mit Kirito wieder neuen Mut zu schöpfen. Bis zum Alicization-Arc von Sword Art Online ist das liebenswerte Mädchen nicht nur gewaltig als Persönlichkeit gewachsen, sondern hat sich mittlerweile auch einen Namen als begnadete Schwertkämpferin gemacht, die durch ihre blitzschnellen Angriffe beinahe jeden Feind das Fürchten lehrt.

Platz 01: Raphtalia aus The Rising of the Shield Hero

Mangaka, Autor: AIYA Kyu, YUSAGI Aneko | Original erschienen im: Comic Flapper (Media Factory)

Der gutmütige Waschbären-Demi Raphtalia hatte wahrlich nicht besonders viel Glück im Leben. Als kleines Mädchen wuchs sie in der fürsorglichen Obhut eines liebevollen Elternhauses auf, bis ihr das Schicksal eines Tages einen grausamen Streich spielte, ihre Eltern eines schmerzhaften Todes starben und die kleine Raphtalia anschließend als Sklavin missbraucht, gequält und seelisch verstümmelt wurde.

Doch aus dem hilflosen Mädchen, das am Ende der ersten Shield Hero-Episode noch weinend in ihrem Käfig kauerte, wurde im Laufe der Serie eine willensstarke junge Frau, die nicht nur das Herz am rechten Fleck hat, sondern auch sowohl für ihre Treue zu Naofumi als auch für ihre eigenen Überzeugungen in den Kampf zieht.

Kaum wiederzuerkennen, wird die einst so verschüchterte Raphtalia nun manchmal sogar ganz schön frech und schreckt auch nicht davor zurück, ihren Feinden sowohl physisch als auch verbal einen deftigen Konter um die Ohren zu hauen.

Mit dieser ausgewogenen Mischung aus Selbstvertrauen, Gutmütigkeit, Loyalität, Schlagfertigkeit und Kampfgeist hat sich die liebenswerte Schwertkämpferin mit einem meilenweiten Abstand von über 500 Stimmen an die Spitze eurer weiblichen Lieblingscharaktere durchgeschlagen und ist somit die Königin der Winter Season 2018/2019.

Wie haben die anderen Anime Girls abgeschnitten?

Platz Name des Anime Girls Anzahl der Stimmen
06 Kaguya Shinomiya 307
07 Lucy Heartfilia 298
08 Alice Zuberg 282
09 Kurumi Tokisaki 235
10 Shizue Izawa 231
11 Millim Nava 224
11 Yumeko Yamabi 209
11 Rui Tachibana 209
12 Ai Hayasaka 190
13 Emma 187
14 Mirajane Strauss 153
15 Rimuru Tempest als genderloser Schleim 151

Da die Auswahl der Anime Girls gigantisch war, spare ich es mir mal, hier eine Tabelle zu posten, die sich zehnmal über den ganzen Bildschirm erstreckt. Wenn ihr wissen wollt, wie die anderen Damen abgeschnitten haben, könnt ihr das hier in unserer Google-Tabelle nachschauen.

Dazu müsst einfach nur den Link aufrufen, STRG+F drücken und nach dem entsprechenden Namen suchen, um die Anzahl der Stimmen zu erfahren.

Jetzt seid ihr gefragt!

Seid ihr mit dem Ergebnis des Votings zufrieden oder hättet ihr ein ganz anderes Mädchen vorne gesehen? Und falls Letzteres zutrifft, wie stinksauer seid ihr nun, dass andere Leute eure Waifu nicht zu schätzen wissen?

Schreibt es uns in die Kommentare!

14
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
7 Kommentar Themen
7 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
12 Kommentatoren
danielMorastmopsAcnologiaSerianoxxXxKiritoxX Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
XxKiritoxX
Gast
XxKiritoxX

War ja klar, dass die Animefans die emotional abhängige Sklavin wählen.

Soos
Gast
Soos

Bei deinem Namen nehme ich mal an du gehörst zu denen, die einen in dieser Saison nahezu überhaupt nicht auftretenden Charakter auf Platz 2 gevotet haben?

Ciela
Gast
Ciela

Euer Ernst?! 🙄

XxKiritoxX
Gast
XxKiritoxX

Asuna suckt Kirito ist best girl!

Strahlemann30
Gast
Strahlemann30

sind es nich Fünflinge?
Itsuki, Nino, Ichika, Yotsuba, Miku

LuuBou
Gast
LuuBou

Aww🌸 alle von denen sind wirklich, wirklich Cute 🙈💕✨

GameWave
Gast
GameWave

Waaas Alice “nur” platz 8 🙁 echt schade ich mag sie deutlich mehr als Asuna ^^

JoJoseph
Gast
JoJoseph

Ja nice, Erza hat es geschafft! Es sind zwar nicht die Top 3, aber trotzdem bin ich dieser Platzierung vollkommen zufrieden!

Morastmops
Gast
Morastmops

Warum wählt man Chika anstatt Kaguya? Echt nur wegen dem Ending, das in einer Episode spielt? Schade

Aslan Golzine
Gast
Aslan Golzine

hab ich mir auch gedacht. obwohl das ed 3 wirklich fire war!

Serianoxx
Gast
Serianoxx

Nein, man wählt Chika, weil sie süßer als Kaguya ist.

Morastmops
Gast
Morastmops

Also wenn man Charaktere nur anhand des Süßheitsgrades bewertet, hat man eh was falsch gemacht. 🙂

Acnologia
Gast
Acnologia

Ich bin auch positiv überrascht, dass sie sich gegen aktuellere Konkurrentinen, wie Shinomiya und Alice durchstzen konnte. #scarletsquad

daniel
Gast
daniel

Raphtalia ist einfach einer der besten Charaktere seit langem verdienter platz 1