© Yusei Matsui/SHUEISHA,ASSASSINATION CLASSROOM Committee

Das Jahrzehnt ist vorüber und es gilt, die Besten der Besten zu krönen. Ihr habt entschieden und so präsentieren wir euch die beliebtesten Anime des Jahres 2015!

Mit dem Ende des Jahres 2019 steuerte auch ein ereignisreiches Jahrzehnt in der Welt der japanischen Animation auf die Zielgerade zu. Von »Attack on Titan« über »Steins;Gate« bis zu »Sword Art Online« steckten die Jahre 2011 bis 2019 voll monumentaler Hits aus Fernost. Beim letzten Voting wollten wir von euch wissen, welche Serien eure ungeschlagenen Favoriten aus dem Jahr 2015 waren.

Dabei waren klassische, auf laszive Szenen fokussierte Ecchi-Anime mit Serien wie »High School DxD BorN« oder »The Testament of Sister New Devil BURST« stärker vertreten als heute. Ein buntes Programm aus frühen Isekai-Serien wie »Gate«, Shoujo-Hits wie »Die rothaarige Schneeprinzessin« und Action-Highlights wie »Seraph of the End« dominierte die Seasoncharts und machte 2015 so zu einem abwechslungsreichen Anime-Jahr!


Platz 10: Tokyo Ghoul √A (235 Stimmen)

©Sui Ishida/Shueisha,Tokyo Ghoul Production Committee

In der Fortsetzung zum Action-Hit »Tokyo Ghoul« gelingt es Ken Kaneki, sich durch eine unvorhergesehene Verkettung der Ereignisse aus seiner Gefangenschaft zu befreien. Doch ein friedliches Leben liegt für ihn nach wie vor in weiter Ferne: Der Konflikt zwischen den Ghulen und der Polizei spitzt sich immer weiter zu und verwandelt die nächtlichen Straßen Tokyos in ein blutiges Schlachtfeld …

Mit Spannung bis zur letzten Sekunde schließt die zweite »Tokyo Ghoul«-Season nahtlos an die fesselnde Horroratmosphäre ihres Vorgängers an und ist ein eurer Meinung nach gelungenes, vorübergehendes Finale der Ghoul-Saga!


Platz 09: DanMachi – Is it wrong to try pick up Girls in a Dungeon? (253 Stimmen)

© Fujino Omori, SB Creative Corp/DanMachi Project

Mitten in der Stadt Orario befindet sich der Eingang zu einem unterirdischen Labyrinth, um das sich unzählige Sagen und Legenden ranken: Der Dungeon ist das Traumziel eines jeden Abenteurers, denn tief unter den Häusern der Stadt warten Ruhm, Ehre und atemberaubende Schätze! Auch Abenteurer Bell sucht in den Gängen des Dungeons sein Glück, während Mitbewohnerin und Göttin Hestia verzweifelt nach Anhängern sucht.

Mit leichtherziger Stimmung, spektakulärer Action und natürlich jeder Menge süßer Mädchen erschuf das Studio J.C. Staff (»One-Punch Man 2«, »A Certain Magical Index«) mit »Danmachi« einen sympathischen Fantasy-Anime nach alter Schule!


Platz 08: Overlord (281 Stimmen)

© 丸山くがね・KADOKAWA刊/オーバーロード製作委員会

In Gestalt des Skelettkriegers Momonga möchte der Protagonist von Overlord in Ruhe die letzten Stunden seines Lieblings-VRMMOS Yggdrasil genießen. Als die Server jedoch schon längst runtergefahren sind, verweilt er verdutzt weiterhin als knochiges Ungetüm in seiner altbekannten Spielwelt.

Als die NPCs schließlich ein merkwürdig menschliches Verhalten an den Tag legen, wird ihm nach und nach bewusst, dass das Game zur Realität geworden ist …

Als Vorreiter der Power-Fantasy-Geschichte erzählt Overlord von Momongas glorreichem Feldzug in der Welt von Yggdrasil und erschafft so eine schmissige Action-Sause für zwischendurch!


Platz 07: Death Parade (288 Stimmen)

© 立川譲/「デス・パレード」製作委員会

Inmitten einer finsteren Schattenwelt liegt das Quindecim, in der ein weißhaariger Barkeeper mit leblosen Augen die soeben Verstorbenen empfängt. In den verschiedensten Disziplinen wird dort die wahre Natur der Menschen zutage gefördert und unter dem wachsamen Auge des emotionslosen Richters über den Verbleib der Teilnehmer entschieden: Lautet die Antwort Auslöschung oder Wiedergeburt?

Death Parade erforscht die Extreme der menschlichen Emotionen und erzählt eine fesselnde Geschichte von Selbstsucht, Rache, Hass und auch ein wenig Hoffnung. Die durchdachte Inszenierung des »No Game No Life«-Studios Madhouse rundet die tiefgründige Story ab und macht Death Parade zu einem schmackhaften Entertainment-Cocktail!


Platz 06: Noragami Aragoto (290 Stimmen)

© あだちとか・講談社/ノラガミ ARAGOTO製作委員会

Hinter der rauen Fassade der Kriegsgöttin Bishamon verbirgt sich doch ein gutes Herz. Liebevoll nimmt sie verstoßene Geister bei sich auf und führt sie als starke Anführerin in ein besseres Leben.

Doch als das Schicksal sie erneut mit Yato zusammenführt, erwacht in Bishamon ein tief sitzender, brennender Hass. Aber warum ist die blonde Kämpferin so schlecht auf den Helfergott zu sprechen?

Das Studio BONES (»My Hero Academia«, »Fullmetal Alchemist: Brotherhood«) legt mit Aragoto eine direkte Fortsetzung des Action-Hits »Noragami« nach und verbindet so erneut die Welt der japanischen Folklore mit einer brachialen Shounen-Story!


Platz 05: Food Wars! Shokugeki no Souma (323 Stimmen)

© Yuto Tsukuda, Shun Saeki/Shueisha, Food Wars!Shokugeki no Soma Committee

Als Sohn eines Restaurantbesitzers war das Kochen für den aufgeweckten Souma Yukihira stets Hobby und Lebensmittelpunkt zugleich. So ist sein Essen dermaßen schmackhaft, dass es seinen Gästen wortwörtlich die Kleider vom Leib reißt! Als sein alter Herr das »Yukihira« jedoch wie aus heiterem Himmel schließt und seinen Sprössling an die elitäre Totsuki-Kochschule schickt, lernt Souma die Welt der Kulinarik erst richtig kennen!

Wie auch schon in den Folgejahren gehört »Food Wars!« mit seinem Erfolgsrezept aus Kochduellen und der althergebrachten Shounen-Formel zu den besten Anime des Jahres 2015! Nicht ohne Grund, denn Staffel 1 gewährt euch einen guten ersten Eindruck von der spritzigen Comedy und den mitreißenden Shokugekis, durch die »Food Wars!« seine ganz besondere Würze erhält!


Platz 04: Charlotte (334 Stimmen)

© Visual Art’s/Key/Charlotte Project

Yuu Otosaka besitzt eine besondere Fähigkeit: Er ist in der Lage dazu, die Körper anderer Menschen für wenige Sekunden zu übernehmen. Doch zu seinem Leidwesen hat Yuu die Rechnung ohne die clevere Nao gemacht, die Yuus Fähigkeit durchschaut und ihn zum Wechsel an die Sternenmeer-Akademie drängt.

Diese Schule versammelt sämtliche Jugendliche mit übernatürlichen Fähigkeiten, um sie bis zum Ableben ihrer Kräfte vor Verfolgung zu schützen. Auf Naos Drängen hin wird Yuu ein Teil des Schülerrats und sieht sich schon bald mit den unterschiedlichsten Schicksalen konfrontiert, bis er schließlich dem Rätsel seiner eigenen Vergangenheit auf die Schliche kommt …

»Clannad«-Autor Jun Maeda präsentierte mit seinem bis dato letztem Werk erneut ein mitreißendes Jugenddrama, das bewegende Momente mit spannenden Supernatural-Elementen verbindet. Gemeinsam mit der atemberaubenden optischen Umsetzung vom Studio P.A. Works (»Angel Beats!«) ist Charlotte so zurecht euer Platz 4 im Jahr 2015!


Platz 03: Haikyuu!! 2 (344 Stimmen)

© 2014 FURUDATE Haruichi / Production I.G

Nach dem Erfolg der ersten Haikyuu!!-Staffel ist es für das Volleyballteam der Karasuno-Oberschule noch lange nicht an der Zeit für den Abpfiff: So setzt Hinata alles daran, dem »Little Giant« ähnlicher zu werden, doch steht am Anfang eines Weges voll Streitereien, Rückschläge und anderer Komplikationen. Nichtsdestotrotz hält jedes der Teammitglieder am großen Ziel fest, das Finale der nationalen Oberschulmeisterschaften zu erreichen!

Voller Energie bleibt Haikyuu!! in der zweiten Staffel ein spannendes Sportspektakel voller komplexer Charaktere. Dabei verspricht die Serie nicht nur Volleyball-Fans jede Menge Spannung, denn Autorin Haruichi Furudate und das Studio Production I.G inszenieren abseits des Spielfeldes ein authentisches und spannendes Jugenddrama!


Platz 02: One-Punch Man (362 Stimmen)

© ONE, Yusuke Murata/SHUEISHA, Hero Association HQ

Saitama ist einer der wohl mächtigsten Superhelden aller Zeiten! Dank eines rigorosen Trainings ist der »One-Punch Man« nun dazu in der Lage, jeden Widersacher mit nur einem einzigen Schlag für immer ins Nirwana zu befördern.

Doch was eigentlich ein Grund zur Freude sein sollte, macht dem 25-Jährigen ordentlich zu schaffen. Der haarlose Held ist schlichtweg gelangweilt von den sehr einseitigen Fights und wünscht sich nichts mehr, als im Kampf mal wieder so richtig ins Schwitzen zu geraten …

Schon die Prämisse von »One-Punch Man« strotzt nur so vor sprühender Comedy, doch die atemberaubende Inszenierung von Studio Madhouse legt noch mal eine Schippe drauf: Witzig, abgedreht und doch mit einer ernsten Message zeigt »One-Punch Man«, dass Comedy für Erwachsene auch in Anime-Form funktionieren kann!


Platz 01: Assassination Classroom (471 Stimmen)

© Yusei Matsui/SHUEISHA,ASSASSINATION CLASSROOM Committee

Nagisa Shiota, Schüler der Klasse 3-E der Kunugigaoka-Oberschule durchlebt einen etwas ungewöhnlichen Schulalltag: Nicht nur liegt sein Klassenraum weit außerhalb des eigentlichen Schulgeländes, auch steht neben Mathe, Englisch, Kunst und Bio auch das Töten seines Lehrers auf dem Stundenplan.

So legen sich die Schüler des »Assassination Classrooms« mit vollem Einsatz ins Zeug, um dem tentakeligen, doch fürsorglichen Pauker »Korosensei« den Garaus zu machen!

Auch »Assassination Classroom« hebt sich inhaltlich kilometerweit vom Anime-Einheitsbrei ab und erzählt eine Story mit abgebrühten Charakteren! »Angel Beats!«-Regisseur Seiji Kishi versteht es genau, das typische Feeling einer wilden Jugend mit emotionalen Momenten und wichtigen Lehren zu verbinden, und erschafft so den eurer Meinung nach besten Anime des Jahres 2015!


Natürlich sind die zehn Spitzenreiter nicht alle Highlights, die das Jahr 2015 zu bieten hatte! In der Gesamtauswertung des Votings präsentieren wir euch die genaue Platzierung aller Serien!


Das könnte dich auch interessieren!


Jetzt seid ihr gefragt!

Wie zufrieden seid ihr mit der Reihenfolge? Und was wäre eure persönliche Rangliste für das Jahr 2015?

Schreibt es uns in die Kommentare!

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
2 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
Lukas

Ich würde so so so so so so gern wieder mit machen aber ivh kann das mit mir nicht vereinbaren. Bitte Bitte Bitte teilt new comer und sequels auf xD

Italo Beat Boy

Na, immerhin Danmachi & Charlotte in der Liste. Mit allen anderen Animes konnte ich nicht wirklich was anfangen. Das war so ein Zwischending von “ganz OK” bis zu “grottenschlecht.

Für mich gab’s 2015 bessere Animes. Wenn ich mal ein “paar” nennen darf, die ich wirklich gut fand, das wären Triage X, Show by Rock, Hibike! Euphonium, Shimoneta, Himouto! Umaru-chan, Idolm@ster Cinderella Girls, Shomin Sample, Dagashi Kashi und nicht zu vergessen Valkyrie Drive: Mermaid. Wehe, einer sagt jetzt was!
Ach ja, Haruchika fand ich auch ganz nice. Aber irgendwie hat der Anime nicht genug Aufmerksamkeit bekommen, warum auch immer.

Wie gesagt, ich hab nur ein “paar” Animes genannt. Meine Liste ist bedeutend größer als das, lol.

2
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x