© 板垣巴留(秋田書店)/BEASTARS製作委員会

Anfang des Jahres äußerte sich »Beastars«-Zeichnerin Paru Itagaki zu einem Ende des Drama-Mangas – nun wurde bekannt, dass dieses nicht mehr weit entfernt ist.

In der kürzlich veröffentlichten neusten Ausgabe des Manga-Magazins »Weekly Shounen Champion« ist zu lesen, dass der Drama-Manga »Beastars« von Zeichnerin Paru Itagaki kurz vor seinem Höhepunkt steht. Diese Formulierung wird in der Branche häufig benutzt, um die Fans auf das Ende einer Reihe vorzubereiten. Bereits im Januar kündigte Itagaki an, dass »ein Ende des Mangas in Sicht« wäre.

© Paru Itagaki / Akita Shoten

»Beastars« nimmt euch mit in eine Welt, in der anthropomorphe Tiere in menschenähnlichen Gemeinschaften leben. An der »Cherryton-Akademie« herrscht ein tiefes Misstrauen zwischen Fleisch- und Pflanzenfressern, das auch dem friedfertigen Wolf Legosi das Leben schwer macht. Als ein Mitglied des Theaterklubs gefressen wird, fällt der Verdacht seiner Mitschüler direkt auf Legosi, dem nun die wahrscheinlich schwerste Zeit seiner Jugend bevorsteht …

Der Manga zählt in Japan bis dato 18 Bände und erscheint in Deutschland beim Publisher Kazé, der bisher sechs Ausgaben in die deutschen Bücherregale stellte.

Die gleichnamige Anime-Adaption vom Studio Orange (»Land of the Lustrous«) ist bei Netflix verfügbar, eine zweite Staffel soll im Januar 2021 im japanischen Fernsehen starten.


Das könnte dich auch interessieren!

*Die hier aufgeführten Angebote sind mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Ninotaku: Ohne Auswirkung auf den Preis erhalten wir vom Anbieter eine kleine Provision.


Jetzt seid ihr gefragt!

Wer ist euer absoluter Lieblingscharakter aus »Beastars«?

Schreibt es uns in die Kommentare!

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x