©2017 REKI KAWAHARA/KADOKAWA CORPORATION AMW/SAO-A Project

Jedem animebegeisterten Gamer wird die Sword Art Online-Reihe rund um Kiritos virtuelle Abenteuer wohlbekannt sein. Ob Schwertaction in SAO, Feenzauber in ALO, fetzige Schießereien in GGO oder der urige Charme von Project Alicization, jeder Zocker wünscht sich beim Schauen des Anime wohl nichts sehnlicher, als selbst einmal in die fantasievoll gestalteten Videospielwelten abzutauchen.

Das haben auch die Macher erkannt und bieten daher eine ganze Palette an Games, basierend auf Reki Kawaharas Erfolgsstory, an.

Wir haben für euch die bisher erschienenen Sword Art Online-Spiele unter die Lupe genommen und stellen euch die in Deutschland erhältlichen Exemplare vor!


Sword Art Online: Hollow Fragment (2014)

© Bandai Namco

Schon 2013 kamen japanische Fans mit „Infinity Moment“ das erste Mal in den Genuss eines richtigen SAO-Games.

2014 wurde dem Rollenspiel mit „Hollow Fragment“ ein großzügiges Remaster spendiert, dem auch den Sprung über den großen Teich in die deutschen Ladenregale gelungen ist.

Ganz im Stil von Kiritos Anime-Abenteuer schlagt ihr euch dabei durch die offene Welt von Aincrad und erlebt eine neue, alternative Version der SAO-Story.

Wie diese ausgeht, liegt dabei allein in eurer Hand – Wenn ihr beispielsweise mit Kiritos Liebeleien im Anime unzufrieden seid, steht euch die Möglichkeit offen, andere Herzensdamen wie Lizbeth, Silica oder Sinon zu daten.

Zwar ist Hollow Fragment kein echtes MMORPG, für’s perfekte Aincrad-Feeling sorgt jedoch der online-artige Aufbau der Levels und Missionen voller realistischer NPCs, sodass ihr euch wie mit anderen Spielern vernetzt fühlt.

Während das Spiel zunächst nur für die PS Vita erschien, legte Publisher Bandai Namco mit „Re: Hollow Fragment“ noch eine Version für die Playstation 4 und den PC nach, die natürlich auch hierzulande erhältlich ist.


Sword Art Online – Lost Song (2015)

 
© Bandai Namco

2015 erschien dann schließlich der Nachfolger:

Damit Fans nicht nur mit Schwertern Wildschweine schnetzeln, sondern auch ihre Schwingen ausbreiten und durch die magische ALO-Welt gleiten können, erschien mit „Lost Song“ eine Fortsetzung zu Hollow Fragment und greift eine alternative Version des Fairy Dance-Arcs auf, womit es den Epos des Vorgängers weiterführt.

So müssen Kirito, dessen Aussehen nun erstmals auch geändert werden kann, und seine Freunde sich diesmal durch eine bislang unentdeckte Region der Elfenwelt, Svart Alfheim, schlagen.

Das Spielprinzip des simulierten MMOs mit jeder Menge Action-Elementen ist dabei weitgehend gleichgeblieben, allerdings steht euch in ALO nach bester Elfen-Manier die Möglichkeit zur Verfügung, zu fliegen.

Noch dazu wurde die Gruppengröße auf drei, statt zwei spielbare Recken aufgestockt.

Der Pool an Figuren umfasst nun zwanzig Charaktere, mit denen ihr euch auch online in PvP-Duellen messen und somit einen Teil des magischen Fairy Dance-Feelings nacherleben könnt.


Sword Art Online – Hollow Realization (2016)

© Bandai Namco

Nach den Abenteuern in der Welt der Feen geht es für Kirito und euch zurück nach Aincrad, oder besser gesagt nach Ainground.

Denn die Welt aus SAO wurde wieder zum Leben erweckt, diesmal in Form des Onlinegames „Sword Art: Origin“, ganz ohne tödliche Mikrowellenstrahlen.

Im Stil der Vorgänger kämpft ihr euch in einer Party aus maximal vier Spielern durch die Pixelwelten, cleared Level, sammelt Erfahrungspunkte und schaltet Charaktere frei.

Natürlich darf etwas knisternde Romantik auch dieses Mal nicht fehlen – Mit Asuna, Silica, Lisbeth, Leafa, Sinon, Yui, Strea, Philia, Argo, Yuuki und Premiere ist wohl für jeden Geschmack ein Herzblatt dabei und große Gefühle garantiert.

Wem die Hauptgeschichte noch nicht reicht, der darf durch verschiedene DLCs weitere Abenteuer in der Welt von Ainground erleben und auch der Multiplayer-Modus steht wieder für Wettstreits unter wackeren Schwertkämpfern bereit, sodass die gut 100 Spielstunden auch dieses Mal gut gefüllt sind.


Sword Art Online – Fatal Bullet (2018)

© Bandai Namco

Der bisher neueste Ableger der Hauptserie ballerte sich letztes Jahr den Weg in den Handel frei und erzählt eine neue Variante des Phantom Bullet-Arcs.

Doch diesmal wird nicht geschlitzt oder gezaubert, sondern in bestem GGO-Style geschossen, was das Zeug hält!

Im düsteren Pistolenabenteuer ist der Spieler nun erstmalig nicht an Kirito als Hauptcharakter gebunden.

Dieser nimmt nämlich nur in einer Sidestory das Zepter in die Hand, ansonsten könnt ihr mit einem komplett eigenen Charakter den Storymode erkunden und dort seine Schussfähigkeit unter Beweis stellen.

Natürlich sind auch wieder hier Dates mit verschiedenen Damen genau so an der Tagesordnung wie Online-Matches gegen andere Spieler, davon ab wurde die Grafik für euren Ausflug in die Welt der Schusswaffen noch einmal kräftig überarbeitet und lässt die Knarrengefechte nun in neuem Glanz erstrahlen.

Gut 50 Stunden fette Action und spannende Herausforderungen in der mystischen Welt des Fantasy-Shooters versprechen in jedem Fall eine Menge Nervenkitzel!


Sword Art Online: Alicization Lycoris (?)

Wie wir berichteten, gab Publisher Bandai Namco vor Kurzem bekannt, an einem neuen SAO-Game zu arbeiten, das in den Fußstapfen seiner Vorgänger treten und erneut die Geschichte des Anime beackern wird.

Genauer gesagt die des Alicization-Arcs, der erst vor Kurzem in die wohlverdiente Sommerpause ging. Dabei wird Alicization Lycoris allem Anschein nach wieder dem Rollenspiel-ähnlichen Aufbau der ersten Spiele folgen und euch völlig frei die Welt von Underworld erkunden lassen.

Fans des Anime werden sich im Handumdrehen heimisch fühlen, denn nicht nur schlüpft ihr wieder in die Haut von Kirito, sondern erlebt, wie es die titelgebende Spinnenlilie verspricht, auch das ein- oder andere Wiedersehen mit Charakteren wie Alice, Eugeo oder Administrator.

Wie genau sich das Gameplay des Underworld-Abenteuers gestalten wird und wann SAO-Fans das neue Spiel in den Händen halten dürfen, ist derzeit noch nicht bekannt.

Was jedoch feststeht, ist, dass sowohl PC-Spieler, als auch PS4 und Xbox One-Anhänger mit dem Fluctlight in die ereignisreiche RPG-Welt abtauchen dürfen …

Accel World vs Sword Art Online: Millenium Twilight (2017)

© Bandai Namco

Für alle Fans der rasanten Welt aus Reki Kawaharas zweitem Videogame-Abenteuer, Accel World, veröffentlichte Bandai Namco 2017 dieses Crossover-Game.

Nachdem Yui aus unerklärlichen Gründen verschwunden ist und die Welten von Sword Art Online und Accel World miteinander kollidieren, machen sich Kirito und seine Freunde gemeinsam mit Haruyuki und den anderen auf die Suche nach der kleinen KI.

Dabei gleicht das Spiel einer aufpolierten Version von Lost Song, sind die Flug- und Magie-Skills der Charaktere doch ähnlich strukturiert, sodass alte ALO-Zocker sich hier schnell zurechtfinden sollten.

Doch im Gegensatz zum Elfen-Game erhält der Spieler hier neben bekannten SAO-Charakteren Unterstützung von beschleunigten Bekannten wie Kuroyukihime, Chiyuri, Yuniko oder Rin.

Doch trotz der gewaltigen Manpower ist das Abenteuer rund um die Überschneidung zweier Welten kein Kinderspiel und bietet gut 25 Stunden Gesprächsstoff für Fans beider Lager.


Sword Art Online: Memory Defrag (2016)

© Bandai Namco

Neben den Konsolen- und PC-Abenteuern hat es noch ein weiteres Game zu uns nach Deutschland geschafft: Das Handyspiel „Sword Art Online: Memory Defrag“, das über den Appstore für iOS und Android erhältlich ist.

Darin erlebt ihr die Handlung der ersten SAO-Staffel in Textform, gepaart mit einem brandneuen Abenteuer.

Unterbrochen wird dies von diversen Kämpfen, in denen ihr durch Wischen über den Bildschirm taktisch kluge Angriffe ausführen müsst, um euch gegen die zahlreichen Feinde durchzusetzen.

Damit ihr euch nicht allein in die Wildnis des VRMMOs wagt, könnt ihr im Spiel entweder kostenlos oder gegen Echtgeld verschiedene Charaktere der SAO-Reihe beschwören, die euch im Kampf brüderlich zur Seite stehen.

Aber auch für sie ist das düstere Deathgame kein Kinderspiel, weshalb ihr sie durch Kampferfahrung leveln oder mit unterschiedlichen Waffen ausrüsten müsst, um stets die Oberhand zu behalten.

Wenn euch das Spielen allein zu langweilig wird, habt ihr die Möglichkeit, mit anderen Spielern online durch die Dungeons zu ziehen und gemeinsam einen Ausweg aus der gefährlichen Welt von SAO zu suchen.

Memory Defrag ist unterm Strich also nicht mehr und nicht weniger als Aincrad für die Hosentasche.

Sword Art Online: Integral Factor (2018)

© Bandai Namco

Apropos Aincrad für die Hosentasche: Zwei Jahre nach Memory Defrag legte Bandai Namco einen mehr als würdigen Nachfolger nach: Das waschechte Handy-MMO Integral Factor!

Für jeden SAO-Fan mit einem iOS- oder Android-Gerät geht es zurück an den Anfang – denn Integral Factor rollt die Geschichte um Akihito Kayabas bösen Masterplan und den SAO-Vorfall wiederholt auf. Ihr seid Teil der 10.000 Spieler, die im Videospiel gefangen sind und erlebt so die Hatz zur hundertsten Ebene des schwebenden Schlosses am eigenen Leib.

Dabei steht euch mit Koharu (Name ist veränderbar) eine treue Gehilfin zur Seite, die euch in jeder erdenklichen Situation unterstützt und versucht, euch zwischen Quest und Kämpfen den Rücken freizuhalten. Alternativ könnt ihr die Dame jedoch auch in den Feierabend schicken und euch mit anderen Abenteurern verbünden, um die Level zu clearen.

Somit erwartet euch eine lebhafte, waschechte Sword Art Online-Welt und damit der feuchte Traum für jeden, der selbst einmal die weiten Ebenen des VRMMOs erkunden möchte …


Neben diesen Games existiert in Nippon noch eine ganze Palette an anderen SAO-Ablegern, so beispielsweise das Puzzle-Game „SAO -Log Out-“ oder das Handy-RPG „Code Register“, die für den deutschen Fan aber ohne japanische Sprachkenntnisse und aufwendige Beschaffungsverfahren nicht greifbar sind und daher auch nicht in dieser Liste erwähnt wurden.


Jetzt seid ihr gefragt!

Schwertschwingen in Aincrad, Schießereien in Gun Gale oder doch lieber mit den Accel World-Charakteren durch Alfheim fliegen?

Welches der SAO-Games müsst ihr unbedingt haben oder habt ihr schon selbst eines davon ausprobiert?

10
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
8 Kommentar Themen
2 Themen Antworten
2 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
9 Kommentatoren
Kakashi HatakeBalmungSebastian KäppelKurisuchanJ Man the german Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Mark
Gast
Mark

Also ich werde mir erst ein Sao Game holen wenn es ein Sword Art Online VR Game geben wird für die volle inmersion, Für Psvr z. B. 🙂

Tactics
Gast
Tactics

Eins wurde Vergessen auch fürs Handy Sword Art Online Integral Factor ^^

Kurisuchan
Gast
Kurisuchan

Stimmt. Wollte es gerade sagen.

Stefan
Gast
Stefan

Schade nur das die alle schlecht sind. Ein gutes Spiel zu Sao, das war ein Traum.

Benjamin Reß
Gast
Benjamin Reß

Lost Song war tatsächlich mein erstes SAO-Game für die Stationäre Konsole und habe da unendlich viele Spielstunden investiert. HR ist auch nicht zu verachten, ist im Grunde ein aufpoliertes HF mit einer neuen Welt. Aber irgendwie fühle ich mich, wenn ich mir die Grafik der einzelnen Gebiete anschaue oder dem OST lausche, an das MMO “Guild Wars 2” erinnert, keine Ahnung warum.
Tatsächlich habe ich HF und das Remaster für die PS4 aber nicht einmal bis zum Viertel gespielt, da mir einfach das Interesse an englisch-sprachigen Spielen fehlt.

Balmung
Gast

Und wieder nicht vollständig: wo ist Integral Factor, das zweite Smartphone Spiel? Auch das gibt es durchaus auch bei uns und ist bei vielen sehr beliebt, auch weil es im Gegensatz zu Memory Defrag richtig 3D ist.

Balmung
Gast

Ergänzung: so gefällt mir die Liste schon besser, so kann ich sie auch weiterempfehlen. 😀

Danke

J Man the german
Gast
J Man the german

Es fehlt “SAO Intergral Factor”. 🙂

Sebastian Käppel
Gast
Sebastian Käppel

Hab bisher nur Integral Factor gespielt ist sehr gut nur halt leider auf Englisch und hab mir gerade Fatal Bullet geholt Mal schauen wie das ist.

Kakashi Hatake
Gast
Kakashi Hatake

Die Grafik ist bei den ganzen Games legendär. Leider. Die sollte so wie in der jeweiligen Serie (ALfheim Online, SAO, SAO Alicization) sein. So gezeichnet iwie.. Wenn das ginge, wären alle Games TOP!