© Hajime Isayama, Kodansha / “ATTACK ON TITAN” Production Committee

Auch heute war in der Anime-Welt wieder einiges los! Damit ihr bei all den Meldungen nicht den Überblick verliert, haben wir die wichtigsten News des Tages geordnet und übersichtlich für euch zusammengefasst! Bühne frei!


Attack on Titan erhält 4. Season

Bereits gestern wurde verraten, dass die Anime-Adaption von Hajime Isayamas Fantasy-Epos Attack on Titan im Herbst 2020 in die vierte und letzte Runde gehen wird. Dies bestätigte ein kurzer Trailer am Ende der letzten Folge der dritten Staffel.

Ob uns auch dieses Mal der Production-I.-G.-Abspalter Studio WIT mit seinen fulminanten Animationen beglücken wird, die nicht zuletzt eine nicht zu verachtende Mitverantwortung am Riesenerfolg der Serie tragen, ist dabei noch nicht bekannt.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt

Für den höchst unwahrscheinlichen Fall, dass der Hype des Anime vollständig an euch vorbeigegangen ist, hier noch eine kurze Zusammenfassung:

Als seine Mutter vor seinen Augen gefressen wird, kennt Eren Jäger nur noch ein Ziel: er will alle Titanen unwiderruflich vom Antlitz dieser Welt tilgen. Aus diesem Grund tritt er dem Aufklärungstrupp der Titanenjäger bei und wird dadurch immer tiefer und tiefer in eine schier erdrückende Welt voll schrecklicher Geheimnisse und Intrigen gezogen, die er besser niemals betreten hätte.

Und ausgerechnet eines der größten und schockierendsten schlummert direkt im Keller seiner verstorbenen Eltern.


Neue Synchros für Crunchyroll

Alles neu macht der Herbst – so lautet zumindest die Devise des Anime-Streamingdienstes Crunchyroll, der euch zwischen August und Oktober direkt mit fünf weiteren Serien in deutscher Synchronisation erfreuen wird.
Folgende Titel stoßen dabei zum Synchro-Programm dazu:

Akashic Records of the Bastard Magical Instructor

© 羊太郎・三嶋くろね/株式会社KADOKAWA/ロクでなし製作委員会

Episoden: 12
Jahr: 2017
Studio: Liden Films
Verfügbar ab: 07.08.2019

Darum geht’s:
Glenn ist ein Nichtsnutz, wie er im Buche steht. Statt wie ein verantwortungsvoller Erwachsener seinen Pflichten nachzukommen, gammelt er lieber auf der Couch und lebt in den Tag hinein. Bis er von seiner Meisterin dazu verdonnert wird, eine Schulklasse einer angesehenen Magieschule in ebenjenem Fachgebiet zu unterrichten.

Dass die gleichgültige, gelangweilte Attitüde des Neulehrers nicht besonders gut ankommt, lässt ihn vor allem Musterschülerin Sistine spüren. Der ist der Trotzkopf nämlich direkt von Anfang an ein Dorn im Auge.

DARLING in the FRANXX

© ダーリン・イン・ザ・フランキス製作委員会

Episoden: 24
Jahr: 2018
Studio: Trigger, A-1 Pictures
Verfügbar ab: 11.09.2019

Darum geht’s:
Um die wenigen Menschen am Leben zu halten, die bei der Zerstörung der Erde nicht in den Tod gerissen wurden, errichten die wenigen Überlebenden Plantations – wandelnde Festungsstädte, die sie von der Außenwelt abschirmen und vor Feinden beschützen sollen.

Innerhalb dieser Städte werden in Trainingseinrichtungen junge Menschen auf den Kampf gegen den größten Feind der Menschheit getrimmt, den sie mit Robotern, den sogenannten Franxx, vernichten müssen. Und diese Posten sind heiß begehrt, sind sie doch der einzige Beweis für die Existenz dieser Kinder.

Als das einstige Wunderkind Hiro nicht mehr mit seinen Kameraden mithalten kann und damit jegliche Chance verliert, einen dieser Franxx zu steuern, verfällt er in tiefe Depressionen. Bis die mysteriöse Zero Two vor ihm erscheint und ihn mit den Worten »Ich hab dich gefunden, Darling« begrüßt …

Death March to the Parallel World Rhapsody

© 2017 愛七ひろ・shri・KADOKAWA カドカワBOOKS刊/デスマ製作委員会

Episoden: 12
Jahr: 2018
Studio: SILVER LINK
Verfügbar ab: 11.09.2019

Darum geht’s:
Ohne jegliche Vorwarnung wird der 29-jährige Programmierer Ichirou in die Welt eines Fantasy-RPGs versetzt – und ist plötzlich wieder 15 Jahre alt. Kurzerhand gibt er sich den Namen Satou und stellt fest, dass er über unbeschreibliche Kräfte verfügt, doch statt durch die Gegend zu ziehen und sich vor allen zu profilieren, beschließt er nach einem Kampf gegen eine Horde Echsenmenschen, doch lieber eine ruhige Kugel zu schieben.

Blöd nur, dass das Spiel das ein kleines bisschen anders sieht und ihn schon bald mit gefährlichen Gegnern und anderen Gefahren bombardiert.

Mob Psycho 100 II

© ONE・小学館/「モブサイコ100 Ⅱ」製作委員会

Episoden: 13
Jahr: 2019
Studio: BONES
Verfügbar ab: 16.10.2019

Darum geht’s:
Nie hat der ruhige, zurückhaltende Oberschüler Shigeo, genannt Mob, seine Ruhe. Statt ihn wie jeden normalen Schüler lernen und sein Oberschulleben genießen zu lassen, ruft sein Meister Reigen ihn auch in dieser Staffel immer wieder auf den Plan, muss beispielsweise das von einem Geist heimgesuchte Feld eines Bauern exorziert oder Reigen dabei unterstützt werden, mal wieder vor allen den Oberchecker raushängen zu lassen.

Als dann auch noch Mitschülerin Emi in sein Leben tritt und ihn völlig unerwartet bittet, ihr Freund zu werden, ist das Chaos perfekt.

Außerdem wirft Crunchyroll noch die Recap-OVA Mob Psych0 100 Reigen: The Miraculous Unknown Psychic dazu, die die Geschehnisse der ersten Staffel aus Reigens Sicht erzählt. Sehen könnt ihr die ab dem 28.08.2019 ebenfalls in deutscher Synchronisation.


Anime on Demand sichert sich How heavy are the Dumbbells you lift?

© 2019 サンドロビッチ・ヤバ子,MAAM・小学館/シルバーマンジム

Der Streamingdienst Anime on Demand hat angekündigt, die im Studio Doga Kobo produzierte Sport-Comedy rund um den alltäglichen Kampf um den Traumkörper ab dem 03.07.2019 auf ihrer Plattform zu streamen. So werdet ihr jeden Mittwoch pünktlich um 16:30 Uhr mit einer neuen Workout-Einheit versorgt, damit ihr trotz der Höllentemperaturen nicht einrostet.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt

»Du bist echt fett geworden!«
Ein Satz, der die sensible Oberschülerin Hibiki wie ein Medizinball ins Gesicht trifft. Kaum etwas liebt sie mehr als das Essen, was ihr einen schier unersättlichen Appetit eingebrockt hat. Als sie dann auch noch feststellt, dass ihre Klamotten zu eng geworden sind, beschließt das völlig verzweifelte Mädchen, dass es so nicht mehr weitergehen kann, und meldet sich kurzerhand im Fitnessstudio an.

Dort trifft sie auf die bildhübsche und total muskelvernarrte Schülerratspräsidentin Akemi, die sie in die Welt des Gewichthebens einführt. Zuerst ist Hibiki gar nicht begeistert, bis sie den gut aussehenden Trainer Machio kennenlernt …


If It’s For My Daughter, I’d Even Defeat a Demon Lord erhält 12 Episoden

© CHIROLU・ホビージャパン/白金の妖精姫を見守る会

Die offizielle Webseite der Anime-Adaption der gleichnamigen Light Novel aus der Feder von CHIROLU bestätigte heute, dass die herzerwärmende Serie um einen jungen Mann und seine Adoptivtochter 12 Episoden erhalten wird.

Erzählt wird die Geschichte des talentierten Abenteurers Dale, der auf einem seiner unzähligen Aufträge in einem Wald über ein halbtotes Dämonenmädchen stolpert und es aus Mitgefühl bei sich aufnimmt.
Zuerst ist er von der neuen Situation mehr als nur überfordert, doch die kleine Latina, wie er sie getauft hat, erobert sein Herz im Sturm und so findet er sich doch recht schnell in seiner neuen Rolle als Vater zurecht.

Leider ist ihre familiäre Idylle nicht von Dauer, steht ja immer noch die Frage im Raum, weshalb das Mädchen überhaupt erst im Wald gelegen hat und warum es das Zeichen eines Verbrechers am Körper trägt.

Die Slice-of-Life-Fantasy rund um das quirlige Dämonenmädchen feiert am 04.07.2019 seine Japanpremiere.
Ob wir hierzulande in den Genuss eines Simulcasts kommen werden, steht derzeit leider noch nicht fest.


*Die hier aufgeführten Angebote sind mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Ninotaku: Ohne Auswirkung auf den Preis erhalten wir vom Anbieter eine kleine Provision.


Jetzt seid ihr gefragt!

Wie findet ihr die Crunchyroll-Synchros? Seid ihr traurig, dass Attack on Titan nun doch schon so schnell zum Ende kommt?

Schreibt es uns in die Kommentare!

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
1 Kommentar
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
Zavid0

Die paar Crunchyroll-Synchros, bei denen ich rein geschaut habe, haben die tendenziell gut gefallen und ich würde sie durchaus als gelungen bezeichnen (auch wenn ich meist Fan der Orginalvertonung bin).

Zum Thema AoT kann ich nur rätseln. Abgesehen davon, dass ich momentan nur auf dem aktuellen Animestand bin, wundert es mich echt, dass mit der nächsten Staffel schon Schluss sein soll. Man bekommt grade erst das Gefühl, dass die Geschichte, die sich der Mangaka ausgedacht hat, erst beginnt. Daher war ich echt verwundert zu hören, dass nach der nächsten Staffel bereits schluss sein soll.
Hier und da wurde mal ein Teil aus dem Manga ausgelassen/nicht weiter im Detail thematisiert (ich lese die Kaptitel erst im nachhinein), aber diese Neuigkeit brachte mich zu dem Entschluss, dann jetzt letztendlich doch den Manga über die Serie hinaus weiterzulesen.

Ich hoffe nur, dass sie das bisher doch wirklich imposante Werk durch diesen Entschluss nicht wegwerfen. Denn AoT war tatsächlich einer der Serien (2013), die mich ermutigt haben mit Anime erst so richtig durchzustarten (mal abgesehen davon, dass ich zu der Zeit zufällig auf einen Kanal namens NinotakuTV gestoßen bin :> ).

1
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x