© 丸山くがね・KADOKAWA刊/オーバーロード3製作委員会

Der Oktober bringt nicht nur die neue Jahreszeit, sondern auch neue Anime fürs Aniverse-Portfolio!

Action, Drama, Comedy – um euch in den immer kälter werdenden Tagen ordentlich einzuheizen, hat Aniverse gleich sechs neue Titel ins Programm aufgenommen. Neben altbekannten Serien wie »Tokyo Magnitude 8.0«, »Rifle is Beautiful«, »In this Corner of the World«, »Overlord – Staffel 3« und »Yu-Gi-Oh! Arc V – Staffel 3« bietet der Channel außerdem den Simulcast zum im Oktober startenden Gang-Drama »Akudama Drive«.

Falls euch die Anime interessieren, erhaltet ihr als Amazon Prime-Kunde zum Preis von 6,99€ monatlich ein Aniverse-Abo, mit dem euch alle Titel unbegrenzt zur Verfügung stehen. Wer erst einmal reinschnuppern möchte, kann auf den 14-tägigen Probezeitraum zurückgreifen!


Doch worum genau geht es in den Neuzugängen?


Tokyo Magnitude 8.0

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt

Die Sommerferien beginnen so idyllisch wie alle anderen. Mittelschülerin Mirai besucht mit ihrem kleinen Bruder Yuuki eine Roboterausstellung, die auf Tokios künstlicher Insel Odaiba stattfindet, und verliert sich dabei in ihren alltäglichen Problemen. Ihr normales Leben findet jedoch schlagartig ein Ende, als ein Erdbeben der Stärke 8.0 das Land erschüttert, den Tokyo Tower und die Rainbow Bridge zum Einsturz bringt und ihnen damit jeden Anschluss an ihre Heimat raubt.

Erschüttert von Angst und Verzweiflung treffen sie auf Motorradbotin Mari, die sich der verängstigten Kinder annimmt, um sie nach Setagaya zu bringen und sie endlich wieder mit ihren Familien zu vereinen. Das gestaltet sich jedoch deutlich schwieriger als gedacht.

»Tokyo Magnitude 8.0« entstand in den Studios Bones (»Bungo Stray Dogs«, »Mob Psycho 100«) und Kinema Citrus (»Made in Abyss«, »The Rising of the Shield Hero«) unter der Regie von Masaki Tachibana (»Barakamon«, »Princess Principal«). Start ist der 01.10.2020 mit deutscher Synchronisation.


Akudama Drive

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt

Durch einen Krieg zwischen den Kantou- und Kansai-Regionen wurde die Welt zweigeteilt. Als Sieger ging Kansai hervor und Kantou war nun nichts mehr als ein billiger Vasal des Siegers. Nach kurzer Zeit zogen sich Polizei und Regierung zurück und hinterließen Kansai als Hochburg des Verbrechens. Jene Verbrecher werden als Akudama bezeichnet.

»Akudama Drive« entsteht im Studio Pierrot (»Naruto«, »Black Clover«) unter der Regie von Tomohiro Taguchi (»Kino’s Journey – The Beautiful World«, »Twin Star Exorcists«) und Yoshifumi Sasahara (Episodenregie bei »Scum’s Wish«, »Kino’s Journey – The Beautiful World«). Aniverse zeigt die Serie ab dem 08.10.2020 um 20:15 Uhr als Simulcast im Originalton mit deutschen Untertiteln.


Rifle is Beautiful

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt

Nichts liebt Oberschülerin Hikari mehr als Gewehre. So tritt sie der Chidori-Oberschule nur bei, weil die einen Schießklub hat. Blöd nur, dass der ausgerechnet im Jahr ihres Beitritts aufgelöst wurde. Um genug Mitglieder für einen Fortbestand jenes Klubs zu finden, bleibt ihr genau ein einziger Tag, ansonsten heißt es auf Nimmerwiedersehen.

Zu seinem Glück kennt der Wirbelwind aus früheren Schießwettbewerben aber drei Mädchen, die mindestens genauso waffenvernarrt sind und ihrer Bitte um Beitritt mit Kusshand stattgeben. So beginnen die täglichen Abenteuer des Chidori-Oberschul-Schießklubs!

Die Slice-of-Life-Comedy von Regisseur Masanori Takahashi (»When Supernatural Battles Became Commonplace«) aus dem Studio Studio 3Hz (»Sword Art Online Alternative: Gun Gale Online«, »Flip Flappers«) steht euch ab dem 08.10.2020 im japanischen Originalton mit deutschen Untertiteln zur Verfügung.


In this Corner of the World

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt

In einem vom Krieg zerfressenen Japan zieht die junge Suzu nach ihrer Heirat ins an der Küste Hiroshimas gelegene Kure und muss sich dort nicht nur in der fremden Umgebung, sondern auch in einer komplett neuen Familie zurechtfinden. Doch den Kopf in den Sand stecken kommt für die optimistische junge Frau gar nicht infrage! Langsam findet sie sich in dieser völlig neuen Welt ein und versucht, sich nach Leibeskräften mit ihr zu arrangieren.

»In this corner of the World« von Regisseur Sunao Katabuchi (»Black Lagoon«, »Meiken Lassie«) aus dem Studio Mappa (»Yuri on Ice!!«, »Terror in Tokyo«) steht euch ab dem 20.10.2020 mit deutscher Synchronisation zur Verfügung.


Overlord – Staffel 3

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt

Die Geschichte von »Overlord« dreht sich um einem Gamer, der nach dem Aus seines Lieblings-RPGs immer noch in der Fantasy-Welt von »Yggdrasil« verbleibt. Wo andere in Panik geraten würden, bleibt er jedoch locker und schickt sich an, die Welt zu erobern und zum einzig wahren »Overlord« zu werden!

Die dritte »Overlord«-Staffel entstand erneut beim Studio Madhouse (»No Game No Life«, »Afterlost«). Für die Regie zeichnete erneut Naoyuki Itou (»Digimon: Data Squad«, »No Guns Life«) verantwortlich. Los geht’s am 22.10.2020 im japanischen Originalton mit deutschen Untertiteln.


Yu-Gi-Oh! Arc V – Staffel 3

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt

Der 14-jährige Yuuya Sakaki möchte nach seinem Abschluss professioneller Unterhaltungsduellant werden, um jedem mit seinen Fähigkeiten ein Lächeln auf die Lippen zu zaubern. Ein Freundschaftsspiel gegen den amtierenden Champion der professionellen Duellwelt eröffnet schließlich seinen Weg an die Spitze. Doch der ist lang und steinig.

»Yu-Gi-Oh! Arc V« aus dem Studio Gallop (»Yu-Gi-Oh!«, »Rurouni Kenshin«) entstand unter der Regie von Katsumi Ono (»Senki Zesshou Symphogear AXZ«, »Yu-Gi-Oh! 5D’s«) und entführt euch ab dem 29.10.2020 in eine Welt voller Duelle und Gefahren.


Das könnte dich auch interessieren!

*Die hier aufgeführten Angebote sind mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Ninotaku: Ohne Auswirkung auf den Preis erhalten wir vom Anbieter eine kleine Provision.


Jetzt seid ihr gefragt!

Welche der hier aufgeführten Serien ist euer Favorit?

Schreibt es uns in die Kommentare!

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
1 Kommentar
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
der Schreder

Langsam sieht das doch ganz gut aus für den Katalog von Aniverse, die Simulcasts sprechen mich durchaus an, auch hat Aniverse ein paar interessante Exklusivtitel. Allerdings sind es mir die 6,81€ monatlich nicht wert, da mich erstens noch zu wenig interessiert, sondern auch weil dieses Geld zusätzlich auf die Prime Mitgliedschaft dazu kommt. Für mich ist letzters nur halb so schlimm, ich nutze nämlich mein Prime neben Prime Video auch für Prime Gaming, was zur Zeit mein Hauptgrund für das Prime-Abo ist.

Zuletzt bearbeitet 1 Monat zuvor von der Schreder
1
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x