© Bandai Namco Entertainment

Wer Gaming und Anime als Hobbys unter einen Hut zu bringen versucht, kommt um japanische Spielekonsolen und vor allem Nintendos Switch nicht herum! Wir stellen euch heute fünf Toptitel vor, die ihr euch auf keinen Fall entgehen lassen solltet!

Seit dem Launch im Jahr 2017 konnte sich Nintendos neuester Konsolenableger, die »Nintendo Switch«, zu einem durchschlagenden Erfolg entwickeln. Der innovative Mix aus Heimkonsole und Handheld bietet Zockern die Gelegenheit, ihr Hobby immer und überall auszuleben – und so vollkommen in die virtuellen Welten ihrer Lieblingsgames abzutauchen.

Ob regnerische Tage zu Hause oder unter Palmen im Urlaub – wir stellen euch fünf Switch-Games vor, mit denen euer Sommer unvergesslich wird!


Disgaea 5

© NIS America
Titel:Disgaea 5
Genre:Taktik-RPG
Entwickler:Nippon Ichi Software
Preis:42,99€

Mit dem Taktik-Rollenspiel »Disgaea« legte Entwickler Nippon-Ichi-Software im Jahr 2003 den Grundstein für eine der besten und beliebtesten RPG-Reihen aller Zeiten! Im neuesten Ableger der Reihe kämpft ihr euch abermals rundenbasiert durch verschiedene Dungeons, stärkt die Fähigkeiten eurer Recken und macht euren Feinden mit gut durchdachten Kombo-Attacken den Garaus. Abgerundet wird das Spielprinzip durch sogenannte »Geo-Symbole«, mit denen ihr den Feinden in den einzelnen Leveln geschickt geplante Fallen stellen und euch so die Drecksarbeit erleichtern könnt.

Die Geschichte von »Disgaea 5« ist wie bei den anderen Ablegern auch innerhalb der sogenannten »Netherworlds« angesiedelt. Hier residieren die Könige der Finsternis – darunter ein gewisser »Void Dark«, der mit seiner gigantischen Armee ein Territorium nach dem anderen erobert. Nachdem er sein Land an Void Dark verlor, hat der junge Killia die Schnauze gewaltig voll und schwört blutige Rache an dem feindlichen Tyrannen …


Ni no Kuni: Der Fluch der weißen Königin

© Bandai Namco Entertainment
Titel:Ni no Kuni: Der Fluch der weißen Königin
Genre:JRPG
Entwickler:Level-5
Preis:35,39€

Mit »Ni no Kuni« hat es ein echter Klassiker der japanischen Gaming-Geschichte auf die Nintendo Switch geschafft. Spielerisch ist der Titel ein Vollblut-JRPG mit Dungeons, Quests, Monstern, Skills und allem, was sonst noch dazugehört. So weit, so bekannt, doch inhaltlich erzählt das Spiel in vom legendären Studio Ghibli umgesetzten Cutscenes eine herzerwärmende Geschichte über Zusammenhalt, Vertrauen und Familienbande.

Die Geschichte des Spiels dreht sich um den jungen Oliver, dessen Mutter eines unglückseligen Tages an einem Herzinfarkt stirbt. Die verzweifelten Tränen ihres Sohnes erwecken ihre Puppe zum leben, die sich als magische Fee Drippy herausstellt. Diese offenbar Oliver, dass er eine Verbindung zu einer Parallelwelt besitzt, in der ein böser Zauberer namens »Shandar« die Bevölkerung tyrannisiert. Jeder Bewohner dieser finsteren Realität hat einen Doppelgänger in Olivers Welt – der seiner Mutter trägt den Namen Alicia und wird von Shandar gefangengehalten. So bricht der kleine Held nun also auf, um den Doppelgänger seiner Mutter zu retten und vielleicht doch einen Weg zu finden, sie ins Leben zurückzuholen …


Steins;Gate Elite

© Spike Chunsoft
Titel:Steins;Gate Elite
Genre:Visual Novel
Entwickler:5pb
Preis:19,49€

Es ist vermutlich nicht aus der Luft gegriffen, dass mindestens jeder zweite Besucher unserer Seite mit dem Namen des Anime-Klassikers »Steins;Gate« vertraut ist. Die do-it-yourself-Zeitreise-Geschichte fasziniert in ihrer animierten Form durch einen fesselnden Plot voller Twists, sympathische Charaktere und zahlreiche dramatische Höhepunkte. Dem Anime zugrunde liegt jedoch die gleichnamige Visual Novel – ein digitaler Roman, in dem der Spieler an bestimmten Schlüsselmomenten die Handlung durch seine Entscheidungen beeinflussen kann. »Steins;Gate Elite« denkt das Prinzip der Visual Novel weiter und präsentiert euch eine Art interaktiven Film, in dem ihr die bislang VN-exklusiven Routen nun endlich in animierter Form erleben könnt.

Die Geschichte handelt von Okabe Rintarou – ein junger Student in Tokyos Elektronikviertel Akihabara. In seiner liebevoll »Zukunfts-Gadget-Labor« getauften Bleibe bastelt er gemeinsam mit Kindheitsfreundin Mayuri und Computer-Freak Daru an nutzlosen Geräten herum und lebt munter seine Tagträume als verrückter Wissenschaftler aus. Doch selbst das große Genie höchstpersönlich staunt nicht schlecht, als er eines Tages eine Mikrowelle zusammenzimmert, die SMS durch die Zeit senden kann. Von der bahnbrechenden Erfindung angezogen, schließt sich auch die stolze Wissenschaftlerin Makise Kurisu der Truppe an. Doch aus dem spätpubertären Spiel wird schon bald blutiger Ernst …


Fate/Extella

© PQube
Titel:Fate/Extella: The Umbral Star
Genre:Action/Musou
Entwickler:Marvelous
Preis:52,90€

Im Jahre 2004 erschuf der ehemalige Doujin-Zirkel »Type-MOON« mit der Visual Novel »Fate/stay night« den ersten Eintrag in eines der umfang- und erfolgreichsten japanischen Popkulturfranchises aller Zeiten. »Fate/Extella« ist ein weiterer Teil der Reihe und basiert auf dem 2010 veröffentlichten PSP-Spiel »Fate/Extra«.

Keine Sorge – obwohl die »Fate«-Reihe selbst für viele Fans ein komplexes Labyrinth ohne jeden Ausweg ist, benötigt ihr kaum Vorwissen aus dem Vorgänger, um euch dem Heldenepos auf der Switch hingeben zu können. Das Spiel ist ein sogenanntes »Musou«-Game, in dem ihr euch mit einem Heldengeist eurer Wahl durch gigantische Gegnerhorden kloppt, um möglichst viele Territorien in einem durch mehrere Areale getrennten Bereich einzunehmen. Dabei stehen euch natürlich nicht nur schwache Gegner, sondern auch der ein oder andere Boss im Weg – nicht selten ein alter Bekannter aus anderen Inkarnationen des Erfolgsfranchises!

Nachdem Master Hakuno und Heldengeist Nero in »Fate/Extra« die Kontrolle über SE.RA.PH, der virtuellen Realität in einem auf dem Mond gelegenen Supercomputer, erlangt haben, stellt sich die Kaiserin auf einen entspannten Alltag an der Seite ihres Geliebten ein. Leider ist die Ruhe nur von kurzer Dauer, denn der Regalia, das Symbol der Herrschaft über SE.RA.PH, zersplittert in drei Teile, die unterschiedliche Heldengeister an sich nehmen. Auch Hakuno selbst teilt sich daraufhin in drei und so liegt es nun an Nero, den Fortbestand ihrer Regentschaft zu erkämpfen …


One Piece: Pirate Warriors 4

© Bandai Namco Entertainment
Titel:One Piece: Pirate Warriors 4
Genre:Action/Musou
Entwickler:Omega Force
Preis:35,39€

Wer keine Lust hat, mit angestaubten Helden durch Pixelwelten zu rasen und sich eher nach dem würzigen Duft der Freiheit sehnt, ist mit »One Piece: Pirate Warriors« vielleicht etwas besser beraten. Der mittlerweile vierte Teil des Piratenkloppers ist genau wie »Fate/Extella« ebenfalls ein Musou-Game und überzeugt durch einen endlos scheinenden Roaster an bekannten Charakteren aus dem erfolgreichen Manga aller Zeiten.

Teil 4 ergänzt das altbekannte Spielprinzip dabei durch den sogenannten »Titanen-Modus«, in dem ihr überdimensionale Feinde durch taktische Manöver zu Fall bringen versucht, genau wie durch die Story. Diese ist nämlich eine alternative Version des »Wano Country«-Arcs, in dem der Kampf zwischen Big Mom und Kaido durch Blackbeard ordentlich aufgemischt wird.

Selbst wer im »One Piece«-Universum noch nicht Fuß gefasst hat, sollte gerade bei sommerlichen Temperaturen das spritzige Piratenabenteuer auf keinen Fall ignorieren, denn selbst ohne das Verständnis der sehr einsteigerfreundlichen Story macht das Gekloppe schlichtweg Laune!


Das könnte dich auch interessieren!

*Die hier aufgeführten Angebote sind mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Ninotaku: Ohne Auswirkung auf den Preis erhalten wir vom Anbieter eine kleine Provision.


Jetzt seid ihr gefragt!

Was ist euer absolutes Lieblingsgame für die Nintendo Switch? Und welches dieser fünf Spiele findet ihr am besten?

Schreibt es uns in die Kommentare!

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x