© 2006竜騎士07/ひぐらしのなく頃に製作委員会・創通

Endlich ist es so weit – der schaurigste Tag des Jahres ist eingetroffen und das Tor zur Unterwelt öffnet sich! Damit ihr gegen die einfallenden Dämonen gewappnet seid, haben wir euch heute fünf wichtige Survival-Guides zusammengestellt! Und falls ihr kein massives Chuunibyou habt, präsentieren wir einfach fünf spannende Horror-Tipps für einen spaßigen Halloween-Abend!

Noch flutet die grelle Herbstsonne bei frostigen Temperaturen die in üppiges Gold getauchten Wälder und kaltnassen Alleen, während Kürbisse in den Hauseingängen eintreffende Besucher mit einem frechen Grinsen willkommen heißen – doch schon bald zieht die Finsternis übers Land und entfesselt den schaurigsten Abend des Jahres – Halloween steht vor der Tür!

Ob man das Fest des Schreckens nun als kapitalistischen Kommerz oder willkommene Gelegenheit zum Gruseln wahrnimmt, umgibt den Abend vor Allerheiligen etwas Magisches – falls ihr noch eine passende Serienbegleitung für die Begegnung mit der Geisterwelt sucht, haben wir euch die Creme de la Creme der gezeichneten fernöstlichen Gruselkunst aufgelistet! Happy Halloween!


Higurashi no Naku Koro ni

© 2006竜騎士07/ひぐらしのなく頃に製作委員会・創通

Darum geht es in Higurashi no Naku Koro ni!

Der Jugendliche Keiichi Maebara blickt einer goldenen Zeit entgegen: Denn seine neue Heimat ist ein beschauliches Bergdörfchen! Mit endlosen Wäldern, plätschernden Flüssen und weiten Tälern ist Hinamizawa nicht nur die Idylle schlechthin, auch erlebt er mit seinen vier hübschen Klassenkameradinnen Mion, Rena, Satoko und Rika angenehme Sommertage.

Doch zwischen all der Glückseligkeit versetzt in Hinamizawa eine grausame Mordserie die Bewohner in Angst und Schrecken: Jedes Jahr wird am Abend des örtlichen Watanagashi-Festes eine Person tot aufgefunden, während eine andere spurlos verschwindet. Auch in Keiichis ersten Sommer kommt es zu einem schrecklichen Vorfall, der angeblich die Gewalt des Schutzpatrons Oyashiro-sama repräsentiert.

Doch je mehr Zeit vergeht, desto mehr nagt ein merkwürdiger Verfolgungswahn an Keiichis Seele, denn die Einwohner des Dorfes verhalten sich plötzlich merkwürdig und auch seine neuen Freundinnen scheinen mehr zu verbergen, als es zunächst den Anschein macht …

Das macht den Anime besonders schaurig!

Begleitet vom niemals verstummenden, fast schon hysterischen Schreien der Zikaden inszeniert Regisseurin Kon Chiaki (Back Street Girls: Gakudols, Sekai Ichi Hatsukoi) mit Higurashi den wohl unangefochtenen König der Horror-Anime! Dabei präsentiert sich die blutgetränkte Geschichte jedoch nicht nur als einfacher Schocker, sondern wirft euch in ein verzweigtes Labyrinth aus Frage- und Antwort-Kapiteln. Während sich die Geschichte in ersteren noch undurchsichtig und mysteriös präsentiert, bringen Letztere Licht ins Dunkel und offenbaren euch die schreiberische Finesse vom mittlerweile Kultstatus innehabenden Autor Ryukishi07 und seiner blutigen, doch wunderschönen Welt!

Falls ihr die Reise nach Hinamizawa antreten möchtet, könnt ihr das im Zuge eines Abonnements beim Streaming-Anbieter Anime on Demand tun. Wer eine Dauerkarte lösen möchte, wird beim Publisher AniMoon fündig, der euch die Serie auf Blu-ray und DVD ins Regal stellt.


Corpse Party: Tortured Souls

©Team GrisGris / 5pb. Corpse Party Partners

Darum geht es in Corpse Party!

Genau so wie neue Begegnungen unser Leben Mal um Mal bereichern, gehören Abschiede zum Alltag dazu. Nichtsdestotrotz steckt Mayus Freunden ein schwerer Kloß im Hals, als sie ihre Freundin am letzten Abend vor dem großen Umzug mit einer gemeinsamen Party in der Schule hochleben lassen. Doch als der Schatten der Nacht die Gemäuer der Kisaragi-Oberschule überzieht, kommt ihnen eine Idee: Beim Ritual der glücklichen Sachiko wird ein Papiermännchen ausgeschnitten und von allen gemeinsam auseinandergerissen, sodass sie durch die übrig bleibenden Fetzen immer miteinander verbunden sind.

Doch anstatt ihre Schicksalpfade aneinander zu schmieden, gerät das Ritual außer Kontrolle und katapultiert die Truppe in ein morsches Holzgebäude, das inmitten einer schattenhaften Parallelwelt alarmierende Ähnlichkeit mit der alten Grundschule hat, die in längst vergangenen Zeiten auf dem Gelände der Kisaragi thronte und als Schauplatz einer grausamen Mordserie traurige Berühmtheit erlangte. Während die Geister der Vergangenheit immer noch blutdürstig durch die Gänge wandeln, liegt es nun an den Jugendlichen, einen Ausweg aus den vom Gestank des Blutes durchzogenen Korridoren zu finden und in das gleißende Licht ihrer alten Welt zurückzukehren …

Das macht den Anime besonders schaurig!

Sollten sich Naofumi oder Subaru jemals über ihre Reise in eine Parallelwelt beklagen, brauchen sie nur einen Blick hinüber auf die Truppe von Corpse Party werfen – denn der Anime schickt sowohl euch als auch seine Charaktere durch einen vier knackige Episoden andauernden, ausweglos scheinenden Strudel aus Hass, Gewalt und Trauer! Dabei gibt die Adaption zwar nur einen Bruchteil des zugrunde liegenden PSP-Spiels wieder, fängt mit einer spannenden Prämisse, sympathischen Charakteren und jeder Menge Gänsehaut dessen Vorzüge jedoch adäquat ein und ist ein spannender Schocker für zwischendurch!

Falls ihr durch das Endgerät eurer Wahl digitalen Kontakt mit der Geisterwelt aufnehmen wollt, findet ihr auch Corpse Party im Portfolio von Anime on Demand vor. Physisch öffnet sich das Tor Sachikos Welt durch den Blu-ray und DVD-Release vom Publisher Kazé!


Another

© 2012 Yukito Ayatsuji · KADOKAWASHOTEN / Team Another

Darum geht es in Another!

Nachdem er seinen langen Krankenhausaufenthalt aufgrund einer kollabierten Lunge ausgestanden hat, freut sich der 15-jährige Kouichi auf ein unbeschwertes Leben inmitten der satten Wälder von Yomiyama. Doch statt gemütlicher Kleinstadtidylle erwartet ihn eine angespannte Atmosphäre, denn in den Augen der exzentrischen Bewohner spiegelt sich die allgegenwärtige Furcht vor etwas grausamen, unbekannten. 

Am meisten Kopfzerbrechen bereitet Kouichi jedoch die Begegnung mit der bildhübschen Mei Misaki, die trotz ihrer auffälligen Augenklappe und porzellanfarbenen Haut von niemandem wahrgenommen zu werden scheint und den forschen Jungen eindringlich bittet, von ihr Abstand zu nehmen, wenn er kein schreckliches Unheil heraufbeschwören wolle. Alle Warnungen in den Wind schlagend, fühlt sich Kouichi zu dem Mädchen mit dem ausdruckslosen Blick hingezogen und fühlt ihrer Vergangenheit auf den Zahn – nicht wissend, dass er damit eine teuflische Ereigniskette in Gang setzt …

Das macht den Anime besonders schaurig!

Mit einer Prämisse, die die vom Studio PA Works wunderbar unangenehm in Szene gesetzte Kulisse einer isolierten japanischen Kleinstadt mit dem Horrorfilm-Blockbuster Final Destination verbindet, besticht Another durch eine packende Story voller unberechenbarer Twists und Wendungen. Dabei bleibt es jedoch nicht bei knarzenden Türen und fließendem Lebenssaft, denn zwischen den Zeilen werden Themen wie Mobbing, Einsamkeit und Selbstwahrnehmung angesprochen. Somit bringt Another euch, eingerollt in eine schützende Decke, nicht nur zum zittern, sondern auch gewaltig zum Mitfiebern!

Wollt ihr Mei und die Marotten ihrer Stadt kennenlernen, könnt ihr Another bei Anime on Demand als Stream betrachten oder euch alternativ die Discs vom Publisher Kazé ins Regal stellen!


High School of the Dead

©2010 DAISUKE SATO / SHOUJI SATO
©2010 Fujimishobo

Darum geht es in High School of the Dead!

In seinem unspektakulären Leben hat Takashi mit den ganz normalen Wehwehchen eines Oberschülers zu kämpfen: Neben dem täglichen Schulstress hat der Jugendliche gewaltig an der Liebe zu seiner Kindheitsfreundin Rei zu knabbern, die ausgerechnet seinen besten Freund Hisashi als ihr Herzblatt auserkoren hat. Doch sein bittersüßer Alltag findet auf einen Schlag ein jähes Ende, als ein waschechter Untertoter am Schultor auftaucht und seinen Lehrer mit einem großen Haps tödlich verletzt. Schnell greift die Pandemie um sich und die wenigen Überlebenden in der Fujimi-Oberschule sehen sich mit einer gefährlichen Horde fleischfressender Zombies konfrontiert.

Für Takashi ist die Angelegenheit glasklar – von jetzt an heißt es Fressen oder gefressen werden! So streckt er schweren Herzens den zum Zombie gewordenen Hisashi nieder und fasst den Entschluss, Rei zu beschützen. Gemeinsam mit der Schwertkämpferin Saeko, dem Otaku Kouta, der zickigen Saya und der üppig bestückten Lehrerin Frau Marikawa begibt sich Takashi nun auf ein Himmelfahrtskommando durch einen lebenden Albtraum, aus dem es vielleicht kein Entrinnen gibt …

Das macht den Anime besonders schaurig!

Als charmante Persiflage klassischer Zombie-Streifen wie etwas George A. Romeros Klassiker »Dawn of the Dead« vermischt H.O.T.D. charmante Anime-Ästhetik mit knallhartem Survival-Horror! So besticht die Serie vielleicht nicht durch intensiven Nervenkitzel, sondern feuert ein konzentriertes Trash-Feuerwerk voller kompromisslosem Splatter und heißer Ecchizenen los, das unter der Regie von Attack on Titan-Director Tetsuro Araki eine ganze Menge Spaß garantiert! Mit liquider Unterstützung und guter Gesellschaft gehört Highschool of the Dead zu den wohl unterhaltsamsten Aktivitäten am Halloween-Abend und versorgt euch außerdem mit nützlichen Überlebenstipps, falls der Blick eures neuen Mitschülers mal wieder geifernd auf den Arm eures Lehrers fixiert ist …

Falls ihr High School of the Dead im Stream erleben wollt, führt euch euer Weg diesmal an AoD vorbei zum Katalog von Amazon Prime Video, wo die Serie im Prime-Angebot enthalten ist. Auf Blu-ray und DVD versorgt euch der Publisher Nipponart mit eine physischen Zombie-Survival-Kit.


Yami Shibai – Japanese Ghost Stories

 
© 「闇芝居」製作委員会2016

Darum geht es in Yami Shibai!

Jeden Abend um Punkt fünf, wenn die Dämmerung die Welt in ihre gespenstischen Schatten hüllt, schiebt ein alter Geschichtenerzähler mit einer lächelnden gelben Maske sein rostiges Fahrrad auf den Spielplatz, um den Kindern mit einem traditionellen Papiertheater seine markerschütternden Schauergeschichten zuzutragen. Dabei erzählt der schrullige Alte von einem Mann und dem in seiner neuen Wohnung versiegelten Geist, einer Familie, die den schauderhaften Brauch pflegt, böse Geister durch andauerndes Lachen fernzuhalten und dem Zanbai – ein umgedrehtes Banzai, das sein Ziel in schreckliches Pech stürzt.

Die Figuren seiner lebhaften Erzählungen scheinen dabei ein Eigenleben entwickeln und saugen ihre Zuhörer immer weiter in die Schattenwelt des Yami Shibai – des Theaters der Finsternis …

Das macht den Anime besonders schaurig!

Mit einem experimentellen Look, der angelehnt an das traditonelle japanische Papiertheater Kamishibai eine ganz eigene Wirkung entfaltet, vereint Yami Shibai urbane Legenden aus den entlegensten Winkeln Japans und jagt den erfahrenen Creepypasta-Lesern unter euch damit einen wohligen Schauer über den Rücken. Dabei führen euch die mit einer Länge von circa drei Minuten kurz und knackigen Geschichen in die etwas andere Ästhetik japanischer Gruselgeschichten von Monstern und Mythen ein, die sich stark von dem westlichen Slasher- und Dämonen-Kanon unterscheidet!

Wer sich auf diese etwas andere Art des Horrors einlassen möchte, hat beim Streaming-Service Crunchyroll die Gelegenheit dazu – dort stehen euch alle Staffeln der Serie auf Japanisch mit deutschen Untertiteln zur Verfügung!


Lust auf mehr spannende Anime-Tipps?

*Die hier aufgeführten Angebote sind mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Ninotaku: Ohne Auswirkung auf den Preis erhalten wir vom Anbieter eine kleine Provision.


Jetzt seid ihr gefragt!

Welcher Horror-Anime konnte euch bislang am heftigsten zum Bibbern bringen? Und wie verbringt ihr heute euren Halloween-Abend?

Schreibt es uns in die Kommentare!

4
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
3 Kommentar Themen
1 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
4 Kommentatoren
IksweikamEllamidnaEndoRei hakase Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Rei hakase
Gast
Rei hakase

Also meiner Meinung nach ist “the lost village” der beste Horror Anime lolololol. Happy Halloween.

Ellamidna
Gast
Ellamidna

Also ich hätte noch xxxHOLiC dazu genommen. Ist zwar eher Mystery als Horror, aber hat auch einige schaurige Momente und vor allem die Folge mit den Geistergeschichten passen perfekt zu Halloween.

Iksweikam
Gast
Iksweikam

Another klar mein Favorit in der Liest, spannender Horror Thriller mit sehr gut gemachten Charakteren.
Und passend zu dem Titel wurde ich noch Animes erwähnen wie Elfenlied und Dusk Maiden of Amnesia oder wer auf Corpse Party steht wird auch seine Freude an Titeln wie Blood C und Mirai Nikki haben.

Aber High School of the Dead fand ich jetzt nicht gerade Horror massig, sondern mehr als Action mit Ecchi Einschlägen.