© 諫山創・講談社/「進撃の巨人」製作委員会

Mit Essen und Jägern, Kämpfen und Taktik, Wut und Frohsinn hat sich Attack on Titan zu einem der erfolgreichsten Anime aller Zeiten entwickelt und weiß auch in der aktuellen Spring Season erneut zu begeistern. Wir stellen euch drei Titel vor, mit denen ihr euch die Wartezeit auf die nächste AoT-Episode verkürzen könnt!

In der aktuellen Staffel des Fantasy-Epos Attack on Titan herrscht dicke Luft: Die Entscheidungsschlacht zwischen dem todesmutigen Aufklärungstrupp und den übermächtigen Titanenwandlern steht an und erreicht nie da gewesene Ausmaße.

Doch nicht nur inner- bzw. außerhalb der Mauern von Shiganshina tobt ein nervenzerfetzender Kampf auf Leben und Tod, auch eine Reihe an anderen Anime eifert dem Epos um Eren und seine Freunde mal mehr, mal weniger freiwillig nach und versucht euch mit gewaltiger Endzeit-Action zu begeistern.

Wir haben euch drei besonders epische Exemplare herausgesucht!

Seraph of the End

© 鏡貴也・山本ヤマト・降矢大輔/集英社・終わりのセラフ製作委員会

Darum geht es in Seraph of the End

Wie aus dem nichts bricht eines Tages ein tödliches Virus aus, das bei der Vernichtung der Menschheit lediglich vor dem Nachwuchs der Menschen Halt macht. Diese Chance nutzen bösartige Vampire und halten die Menschenkinder von nun an als Sklaven in unterirdischen Städten fest, um sich von ihrem jungen und erquickenden Blut zu ernähren.

Doch die zwölfjährige Kämpfernatur Yuuichirou hat genug vom Leben als wandelnde Blutbank und reißt sich in einer spektakulären Flucht von den Ketten seiner Peiniger los, die für ihn allerdings in einer grauenvollen Tragödie endet.

Völlig traumatisiert an der Oberfläche angekommen, wird Yuuichirou in der letzten Zuflucht der menschlichen Spezies, einer von hohen Mauern umzogenen Stadt, aufgenommen und tritt schon bald als Teil der Armee einen hasserfüllten Feldzug gegen die Blutsauger an …

Das macht den Anime besonders

Nicht nur der mittlerweile fast schon legendäre Stil des AoT-Studios Wit sorgt bei Seraph of the End für ein ähnliches Feeling wie bei der Titanen-Schlacht, sondern auch verfolgt die Geschichte rund um einen Jungen, der aufgrund herber Verluste in einer dystopischen Welt Rache gegen menschenfeindliche Monster schwört, ähnliche Ziele wie Hajime Isayamas Kult-Story.

Doch statt einem urigen Mittelalter-Setting erwartet angehende Vampirjäger eine an die Moderne angelehnte Fantasy-Welt voller spannender Mysterien, die es nach und nach aufzuklären gilt. Neben der beklemmenden Survival-Atmosphäre kann der Anime auch mit dem einen oder anderen Fighting-Shounen-esquen Kampf punkten und nimmt euch mit auf eine spannende Reise voller emotionaler Konflikte.

Der Anbieter Universal veröffentlichte die Serie vollständig mit deutschem Dub auf DVD und Blu-ray. Als Stream steht Seraph of the End derzeit leider nirgendwo bereit, dafür ist der zugrunde liegende, immer noch laufende Manga mit bisher 14 Bänden bei Kazé Manga erschienen.

Kabaneri of the Iron Fortress

© 2016 カバネリ製作委員会

Darum geht es in Kabaneri of the Iron Fortress

Während sich die technische Entwicklung der Menschheit inmitten der industriellen Revolution im Aufschwung befindet, kommt es mit einem Mal zum Ausbruch schrecklicher Viren: Die Befallenen sterben und stehen anschließend als »Kabane« genannte, zombieartige Kreaturen mit einem undurchdringbaren Herz aus Stahl wieder auf.

Während die Menschheit sich in eiserne Festungen zurückgezogen hat, die untereinander nur durch schwer gepanzerte Züge erreichbar sind, träumt der junge Mechaniker Ikoma davon, sich eines Tages von der Unterdrückung der Kabane loszureißen und schraubt für dieses Ziel an einer Waffe, die die Herzen der Monster durchdringen soll.

Doch das Schicksal wendet sich, als es eines Tages zu einem Zugunglück kommt, in dessen Folge Ikoma mit dem Kabane-Virus infiziert wird und um Haaresbreite dem Dasein als wandelnder Toter entwischt. Als »Kabaneri« genanntes Wesen zwischen Mensch und Kabane tritt er mit den anderen Überlebenden des Zwischenfalls nun den qualvollen Heimweg an …

Das macht den Anime besonders

Wenn ein Anime der letzten Jahre sich als wahrer Blockbuster bezeichnen darf, dann ist es Kabaneri! Nicht nur ist für die Geschichte des Zombie-Abenteuers Code Geass-Autor Ichiro Okouchi verantwortlich, sondern zeichnet für die Umsetzung auch niemand geringeres als das Attack on Titan-Team rund um Regisseur Tetsuro Araki und Studio Wit verantwortlich!

Kein Wunder also, dass die Geschichte zunächst wie ein »Steampunk-Attack-on-Titan« wirkt, doch erweist sich der Anime nach ein paar Episoden als die japanische Antwort auf The Walking Dead, mitsamt einer fesselnden Survival-Atmosphäre, psychologischen Talfahrten und mitreißender Action!

Wer sich selbst ein Ticket in die finstere Welt der Kabane lösen möchte, kann dies auf Japanisch mit deutschen Subs bei Amazon Prime Video tun. Der Publisher Kazé kündigte außerdem an, die Serie in naher Zukunft mit deutscher Synchronisation auf DVD und Blu-ray in die Regale zu stellen.

Black Bullet

© 2013 神崎紫電/KADOKAWA アスキー・メディアワークス刊/ブラック・ブレット製作委員会

Darum geht es in Black Bullet

Als die Evolution eines Tages einen falschen Schritt wagt und die Entwicklung des albtraumhaften Gastrea-Virus vorantrieb, verwandelten sich Flora und Fauna in entsetzliche Bestien, die im Handumdrehen einen Großteil der menschlichen Rasse ausrotteten. Wird eine schwangere Frau mit dem Virus infiziert, bringt sie ein Mädchen mit den Merkmalen eines Gastrea und übermenschlichen Fähigkeiten zur Welt – ein verfluchtes Kind.

Einziges Gegenmittel gegen die unvorstellbar starken Monster ist das seltene Metall Ballanium, das nun in gigantischen Monolithen Gastrea von den Städten fernhalten soll. Trotz dieser trügerischen Sicherheit sorgen dennoch immer wieder Gastrea-Sichtungen innerhalb der Gemeinden für Aufruhr, doch um die Bewohner zu schützen gibt es Menschen wie Rentarou Satomi – sogenannte Promoter.

An der Seite seiner Initiatorin Enju, einem verfluchten Kind, schlägt er sich mit mal mehr, mal weniger ertragreichen Jobs durch ein weitgehend sorgenfreies Leben. Doch eines Tages stellt ein Auftrag der Kaiserin von Tokyo das Kämpferpaar vor eine knallharte Herausforderung, bei der der Tod ihnen auf Schritt und Tritt folgt …

Das macht den Anime besonders

Das Made in Abyss-Studio Kinema Citrus erschuf im Jahr 2014 in Zusammenarbeit mit Studio Orange (Korasho no Kaitei Wakuwaku Daibouken!) eine zermürbende und dystopische Zukunftsvision, deren actiongeladene Story dennoch den Schimmer der Hoffnung trägt.

Dank liebevoll ausgearbeiteter Charakteren, aufwendigen Actionsequenzen und nicht zuletzt eine gehörigen Portion Cuteness konnten sich zahlreiche Fans wortwörtlich in das durch die meisterhafte Regie von Regisseur Masayuki Kojima veredelte Abenteuer verschießen, das zwar nicht ganz so depressiv wie die vorangegangenen Titel ist, in Sachen Spannung aber nichtsdestotrotz mithalten kann!

Die Chroniken des Kampfes gegen die Gastrea sind mit deutschem Dub entweder auf Blu-ray oder als Stream bei Wakanim oder Netflix verfügbar! Die zugrunde liegende, leider seit einiger Zeit pausierte Light Novel ist ebenfalls vollständig bei Tokyopop erschienen.

Jetzt seid ihr gefragt!

Welcher Anime ist eurer Meinung nach am ehesten würdig, in die titanischen Fußstapfen von Attack on Titan zu treten?

Schreibt es uns in die Kommentare!

7
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
4 Kommentar Themen
3 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
5 Kommentatoren
Anime is LifemarfEndoThanh Binh Nguyenhabsgleich Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
habsgleich
Gast
habsgleich

Black Bullet ist mMn schon sehr gut gemacht, teils auch brutal. Hab es vor einem halben jahr auf Netflix geschaut, nur die deutsche Synchro war mal wieder für´n PoPo. …Ich hoffe sie kommen irgendwann mit einer 2. Staffel!?

Thanh Binh Nguyen
Gast

Kabaneri of the Iron Fortress ist sehr zu empfehlen. Mit Musik von EGOIST und Sawano und animiert von WIT Studio. Als hätten Attack on Titan und The Walking Dead ein Kind gehabt.

marf
Gast
marf

Seraph of the End ist richtig gut . die light novel ist auch richtig gut

Anime is Life
Gast
Anime is Life

Hab black bullet auf netflix angeguckt. War leider nicht sehr begeistert