© 米スタジオ・Boichi/集英社・Dr.STONE製作委員会

Wie ein mit einer Schleuder geworfener Stein ist die Anime-Adaption des gleichnamigen Shounen-Jump-Titels bei den Anime-Fans eingeschlagen und hinterlässt eine ziemlich interessante Frage: Was, wenn man nicht genug vom Setting bekommen kann?

Wer kennt es nicht? Da frisst man nach ewiger Frustration doch mal wieder einen Narren an einer Serie oder einem ganz bestimmten Setting, und schon ist die Season wieder vorbei und hinterlässt nichts als diese gähnende Leere, die ein jeder Anime-Affiner nach dem Ende einer guten Serie verspürt. Oder aber ihr wisst einfach nicht, wie ihr die Zeit zwischen den glücklicherweise noch erscheinenden Folgen totschlagen könntet.

Um euch nicht in der Luft hängen zu lassen und euch die Wartezeit auf die nächste Dr.-Stone-Folge zu verkürzen, haben wir heute drei Anime zusammengefasst, auf die jeder geneigte Fan der Steinzeitsaga einen näheren Blick riskieren sollte.

7 Seeds

© 2019 Yumi Tamura / Shogakukan / 7SEEDS-Project

Darum geht es in 7 Seeds

Als ein riesiger Komet seinen Weg Richtung Erde sucht, steht eines unumstößlich fest: Er wird auf der Erde einschlagen und jedes noch so winzige Leben mit sich reißen. Doch so schnell wollen die von dieser schrecklichen Entdeckung geschockten Wissenschaftler nicht aufgeben. Um einen Wiederaufbau der Menschheit zu sichern, rufen sie kurzerhand das Projekt 7 Seeds ins Leben, bei dem sieben extrem talentierte Jugendliche in Teams eingeteilt und anschließend in einen kryogenen Schlaf versetzt werden, aus dem sie erst wieder erwachen, wenn das Klima auf der Erde zu menschenwürdigen Bedingungen zurückgefunden hat.

Natsu Iwashimizu ist eine jener Projektteilnehmerinnen und wacht neben drei Unbekannten inmitten des riesigen Ozeans auf. Nur mit Glück können sie sich aus ihren Schlafkapseln auf ein Boot retten und auf die nächstgelegene Insel paddeln.

Dort angekommen müssen sie jedoch feststellen, dass sich nicht nur kein einziger Mensch dort befindet und nicht die geringste Möglichkeit besteht, Kontakt zur Außenwelt herzustellen, sie können sich außerdem an überhaupt nichts mehr erinnern. Weder daran, wie sie auf dem Meer gelandet sind, noch an das Projekt, das den Fortbestand der Menschheit sichern sollte.

Das macht 7 Seeds besonders

Was zuerst wie ein typischer Thriller klingt, entpuppt sich schnell als weit mehr. Wirkt es im ersten Moment noch so, als würde sich die komplette Geschichte nur darum drehen, dem Geheimnis ihrer Herkunft und ihren Erinnerungen auf die Spur zu kommen, verwandelt sich die Adaption des gleichnamigen Mangas sehr schnell in die Survival-Story, die den geneigten Zuschauer auch schon bei Dr. Stone faszinieren konnte. Denn was bringt es, nach Antworten zu suchen, wenn man sowieso nicht überlebt?

So kämpfen sich die überlebenden Projektteilnehmer durch die kalte, unbarmherzige Natur und versuchen, mithilfe der Wissenschaft und eigenen Experimenten gegen die grausame Realität zu bestehen, die so viel mehr Gefahren birgt, als ihnen lieb ist. Eben genau wie Senkuu und seine Freunde.

Wer nun auf den Geschmack gekommen ist und selbst mal einen Blick in das Survival-Drama aus dem Studio Gonzo  (Hellsing, Welcome to the N.H.K.) werfen möchte, der kann das auf Netflix tun. Dort sind alle 12 Episoden mit deutscher Synchronisation verfügbar. Um euch einen kleinen Einblick zu verschaffen, haben wir uns hier einmal die erste Episode zu Gemüte geführt. Dort findet ihr außerdem alle Infos über das zum Schauen nötige Netflix-Abo.

Are You Lost?

© 岡本健太郎・さがら梨々・講談社/ソウナンですか?製作委員会

Darum geht es in Are You Lost?

Es könnte alles so schön sein. Sommer, Sonne, Strand … Blöd nur, dass das Schicksal wohl ein gehöriges Problem mit den vier Oberschülerinnen Mutsu, Shion, Homare und Asuka zu haben scheint und das illustre Trüppchen einfach mit dem Flugzeug auf einer einsamen Insel abstürzen lässt.
Nachdem der erste Schock verdaut ist, stellt sich nun die alles entscheidende Frage, wie die vier vom Leben völlig ahnungslosen Mädchen nun am besten mit dieser lebensbedrohlichen Situation umgehen sollen, hat doch keine von ihnen vor, jetzt schon ins Gras zu beißen.

Schnell beginnen sie, die Insel nach allem abzugrasen, was irgendwie essbar erscheint, und sich ihre hübschen Köpfchen nach allem zu zermartern, was ihr Überleben in dieser mehr als nur ausweglos erscheinenden Situation gewährleisten könnte.

Das macht Are You Lost? besonders

Deutlich leichtherziger als sein Vorgänger kommt dieser Survival-Anime aus dem Studio Ezo’la (Happy Sugar Life) daher und überzeugt weniger mit bierernster Wissenschaft und mehr mit süßen Mädchen, die mit süßen Dingen versuchen, sich irgendwie durch den weniger süßen Alltag auf einer einsamen Insel zu schlagen. Dass dieses Vorhaben natürlich nicht ohne die obligatorische Portion Ecchi auskommt, dürfte für den einen oder anderen von euch mit Sicherheit auch einen ordentlichen Pluspunkt darstellen.

Aber keine Angst, zu kurz kommen alle Senkuus dieser Welt trotzdem nicht, ergründen die Mädchen beispielsweise, welche Beeren und Pflanzen im Falle einer einsamen Strandung essbar sind, wie man am besten eine Falle baut, wird der Mensch von Unkraut allein ja nur schlecht satt, und sie lehren den Zuschauer sogar, wie man sich selbst auf Allergien testet. So seid ihr also bestens dafür gewappnet, solltet ihr selbst einmal mit dem Flugzeug auf eine einsame Insel krachen.

Auf den Ernstfall vorbereiten könnt ihr euch dank Crunchyroll, die euch alle (bisher angekündigten) 12 Folgen der in dieser Summer Season gestarteten Survival-Comedy mit deutschen und englischen Untertiteln zur Verfügung stellen.

Nausicaä aus dem Tal der Winde

© Ghibli

Darum geht es in Nausicaä aus dem Tal der Winde

Der Krieg, den die Sagen als die Sieben Tage des Feuers bezeichnen, hat die Welt an den Rande des Untergangs getrieben und sie in ein wüstes Ödland verwandelt, in dem kaum noch ein Mensch überleben kann. Zu allem Überfluss wuchert nun auch noch ein riesiger Pilzwald über ebenjener zerstörten Erde und verteilt seine für Menschen hochgiftigen Sporen in der viel zu trockenen Atemluft.
Eine der letzten Hoffnungen der Menschheit stellt das Tal der Winde dar – eine fruchtbare Oase, deren natürliche Aufwinde verhindern, dass die Sporen auch nur in die Nähe der dort ansässigen Menschen gelangen.

So ist es nicht weiter verwunderlich, dass schon bald ein Krieg zwischen den vom Schicksal gebeutelten Menschen außerhalb des Tals und den Anwohnern des Tals der Winde losbricht, dessen Sieger die Herrschaft über das gelobte Land erhalten wird. Die einzige Hoffnung für das Tal bildet die junge Prinzessin Nausicaä, die die seltene Gabe besitzt, die Gedanken und Gefühle von Tieren zu verstehen, und sich infolgedessen fasziniert mit der bösartigen Flora und Fauna auseinandersetzt, wünscht sie sich doch nichts sehnlicher als eine friedliche Koexistenz aller auf dieser Welt wandelnden Lebewesen.

Um endlich Frieden zwischen den Menschen und dem Pilzwald einkehren zu lassen und ihr eigenes Volk zu befreien, zieht das tapfere Mädchen schließlich in den Kampf und wird dabei zur Botschafterin einer althergebrachten Prophezeiung.

Das macht Nausicaä aus dem Tal der Winde so besonders

Abgeschlossen wird unsere kleine Empfehlungsliste von einem allseits beliebten Klassiker aus dem Hause Ghibli (Chihiros Reise ins Zauberland, Prinzessin Mononoke), das uns in seiner wundervollen Geschichte aus dem Jahre 1984 in eine postapokalyptische Welt entführt, in der Hoffnung längst zu einem Fremdwort geworden ist. Die wenigen Menschen, die die Katastrophe überleben konnten, siechen immer weiter dahin, sind sogar so verzweifelt, dass sie auf der Suche nach dem winzigsten bisschen fruchtbarem Land zum schlimmsten aller Mittel greifen, ohne zu realisieren, dass ebenjener Krieg auch noch die letzten übrigen ihrer Rasse in den Untergang reißen könnte.

Der allseits bekannte und von allen geliebte Regisseur Hayao Miyazaki zeigt in diesem Film wunderbar die Abgründe der menschlichen Natur auf und porträtiert, wie weit eine doch eigentlich zivilisierte Menschengruppe getrieben werden kann, wenn es nur noch um das eigene nackte Überleben geht. Dass sie für ein wenig fruchtbares Land noch nicht einmal davor zurückschrecken, ihresgleichen zu töten, obwohl es doch eigentlich deutlich sinnvoller und ertragreicher wäre, in solchen Momenten der Not zusammenzuarbeiten.

Solltet ihr Hayao Miyazakis postapokalyptisches Abenteuer noch nicht gesehen haben, kann Universum Anime direkt Abhilfe schaffen. Die haben den Film nämlich mit deutscher und japanischer Synchronisation mit deutschen Untertiteln auf Blu-ray veröffentlicht, sodass auch ihr in den Genuss des allseits beliebten Ghibli-Klassikers kommen könnt.

*Die hier aufgeführten Angebote sind mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Ninotaku: Ohne Auswirkung auf den Preis erhalten wir vom Anbieter eine kleine Provision.

Noch mehr steinstarke Artikel

Jetzt seid ihr gefragt!

Seid ihr auch total im Dr.-Stone-Hype? Welche Serien oder Filme im Survival- oder Endzeitsetting könnt ihr noch empfehlen?

Schreibt es uns in die Kommentare!

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei