©蘇募ロウ・講談社/なんでここに先生が!?製作委員会

Die Spring Season ist da und hat erneut eine bunte Anime-Vielfalt aus allen möglichen Genres im Gepäck! Wir präsentieren euch heute drei feucht-fröhliche Serien, die sich Fans von lasziven Ecchi-Abenteuern auf keinen Fall entgehen lassen sollten!

Zwischen Action, Comedy, Romance und Slice of Life haben es in der Spring Season 2019 auch einige Titel aus der Kategorie Ecchi auf den japanischen TV-Bildschirm geschafft.

Trotz dass Ecchi in den letzten Jahren immer mehr mit anderen Genres verschwimmt, haben wir euch drei siedend heiße Titel der Spring-Season rausgesucht, die das Ecchi-Herz höher schlagen und die Hormone in Wallung geraten lassen!

Falls ihr euch dagegen schon immer gefragt hat, wie das Genre rund um Boobie- und Höschenblitzer überhaupt zustandekam und was genau es damit eigentlich auf sich hat, nehmen wir euch in unserer ausführliche Kolumne zu dem Thema mit auf eine kleine Zeitreise.

Miru Tights

©よむ/TRUSS

Darum geht es in Miru Tights

Die Oberschülerinnen Ren, Yua und Homi genießen einen ruhigen und entspannten Schulalltag und teilen fröhliche, aufregende und natürlich auch traurige Momente miteinander. Gemeinsam genießen sie ihre Jugend – mit dabei sind stets die sich eng um ihre Schenkel schmiegenden Strumpfhosen.

In diesem Anime begleitet ihr die drei quietschfidelen Mädchen durch verschiedenste Lebenslagen, dürft dabei natürlich auch den einen oder anderen intimen Moment miterleben und ausgiebige Blicke auf die schönen Beinpaartien der Damen riskieren …

Warum ihr den Anime schauen solltet

Miru Tights ist ein Web-Kurzanime, der sich insbesondere auf die Ästhetik von wohlgeformten Beinen konzentriert und euch nebenbei in eine gelassene Slice of Life-Atmosphäre hüllt, die den Anime idealerweise zu einem perfekten Ecchi-Snack für zwischendurch machen. Mit Regisseur Yuki Ogawa (FLCL Progressive) sitzt auf jeden Fall ein erfahrener Anime-Creator im Cockpit der anime-gewordenen Beinfantasie.

Dabei gehört die Serie zu den Spring Season-Nachzüglern, denn in Japan startet die erste Episode von Miru Tights erst am 11. Mai. Ob und wann der Anime auch seinen Weg in unsere Gefilde findet, lässt sich derzeit allerdings noch nicht abschätzen.

Nobunaga Teacher’s Young Bride

©紺野あずれ/双葉社・「ノブナガ先生の幼な妻」製作委員会

Darum geht es in Nobunaga Teacher’s Young Bride

Der Mittelschul-Lehrer und verbitterte Single Nobunaga ist ein riesiger Fan von Galges – Visual Novels, in denen sich zuckersüße Grazien Hals über Kopf in den Hauptcharakter verlieben und ihm jeden noch so verqueren Wunsch von den Lippen ablesen.

Unzählige Male hat er schon selbst davon geträumt, in so eine nicht besonders realistische Situation zu geraten und ist daher umso perplexer, als er auf einmal einer bildschönen Prinzessin aus Japans Sengoku-Ära gegenübersteht!

Die junge Kichou ist durch die Zeit gereist und auf der Suche nach dem legendären Feldherren Oda Nobunaga, dessen Kind sie unbedingt austragen will. Dank der Namensähnlichkeit setzt sie sich schnell den Gedanken in den Kopf, dass der verdutzte Pauker ihr auserkorener Ehemann sei, und hängt diesem von nun an in der Hoffnung auf eine heiße Liebesnacht unablässig am Rockzipfel.

Warum ihr den Anime schauen solltet

Das ecchi-erfahrene Studio Seven (King’s Game – the Animation, Joshikausei) bringt unter der Leitung des My Wife is the Student Council President-Regisseurs Noriyoshi Sasaki eine spritzige Liebeskomödie voller Anspielungen auf japanische Geschichte und die Sengoku-Ära aufs Papier.

Witze, die weit unter die Gürtellinie schießen sind dabei natürlich genauso vorprogrammiert wie heiße Ecchi-Momente und aufregende Romance-Szenen, an die sich eine trügerisch-süße Atmosphäre anschmiegt.

Hierzulande könnt ihr Nobunagas und Kichous verquere Romanze unzensiert im Simulcast bei Crunchyroll verfolgen. Dort steht euch als Abonnent jeden Montag eine neue Episode zur Verfügung, Free-Nutzer müssen dagegen eine Woche länger warten.

Why the Hell are You Here, Teacher!?

©蘇募ロウ・講談社/なんでここに先生が!?製作委員会

Darum geht es in Why the Hell are You Here, Teacher?

Die Lehrerin Kana Kojima ist bei ihrer Schülerschaft dank ihrer strengen und erbarmungslosen Lehrmethoden als waschechte Dämonin verschrien.

Doch hinter dieser furchteinflößenden Fassade versteckt sich eine vertrottelte junge Frau, die durch ihre leichtfertige Art andauernd in unangenehm anrüchige Situationen stolpert, wenn sie sich zum Beispiel mal wieder in die Herrentoilette verirrt.

Doch statt ins Gefängnis, führen sie ihre strafrechtlich relevanten Missgeschicke glücklichweise stets zu ihrem Schüler Ichiro. Der ist jedoch nur wenig begeistert von dieser unbekannten, aber nicht weniger teuflischen Seite seiner Lehrerin, denn meistens ist er es, der die fragwürdigen Fehltritte ausbaden muss.

Doch stören den Jungen die tollpatschigen Momente wirklich so sehr oder versteckt sich zwischen all dem Frust und den Hormonen doch etwas verdrehte Romantik …?

Warum ihr den Anime schauen solltet

Dem Manga zu Why the Hell are You Here, Teacher?! eilt sein perverser Ruf meilenweit voraus, nun zeigt die Anime-Adaption in 12 Minuten langen Episoden, dass Kanas versaute Missgeschicke auch in animierter Form für offene Münder sorgen können! Und die haben es reichlich in sich – denn auch hier ist kein Ereignis zu schamlos, kein Einblick zu tief und kein Stöhnen zu laut.

The Qwaser of Stigma-Regisseur Hiraku Kaneko zeigt, dass er es ernst meint, und präsentiert eine vollkommen durchgeknallte Ecchi-Komödie, die hinter ihrer bunten Fassade jedoch eine ernst zu nehmende Romanze verbirgt und mehr ist, als es zunächst den Anschein macht.

Die deutsche Lizenz an der Serie konnte sich der Streaming-Anbieter Anime on Demand sichern, der die Serie als Teil des Abos ab sofort im Simulcast auf Japanisch mit deutschen Subs anbietet. Neue Folgen erwarten euch nun jeden Sonntag um 18:50.

Noch mehr Ecchi-Spaß in der Spring Season!

Neben den hier aufgelisteten Titeln gibt es natürlich noch ein paar andere Anime, die sich zwar nicht völlig auf schlüpfrige Situationen fokussieren, euch aber trotzdem mit intimen Einblicken und perversen Späßen verwöhnen.

Einerseits wäre da der Romance-Comedy-Anime We Never Learn, der die Geschichte von Nariyuki Yuiga erzählt, der zugunsten seiner eigenen Schullaufbahn für zwei bildhübsche und intelligente Mädchen Nachhilfelehrer spielen darf.

Falls ihr erfahren wollt, ob sich ein Blick in die romantische Nachhilfegeschichte lohnt, klickt euch in unseren ausführlichen Ersteindruck zu We Never Learn rein!

Andererseits die witzige Kurzanime-Romanze Ao-chan Can’t Study rund um die niedliche Ao, Tochter eines Erotik-Autors, die unbedingt Karriere machen und ihrem perversen Vater entfliehen will, bald jedoch feststellen muss, dass schon ein Liebesgeständnis ausreicht, um ihre eigene Gedankenwelt völlig verrückt spielen zu lassen.

Falls ihr mehr über Ao-chan Can’t Study erfahren möchtet, schau doch mal bei unserer ausführlichen Season-Preview vorbei!

Natürlich bietet die Spring Season mehr als nur Ecchi! Darum haben wir euch zusätzlich auch noch die explosivsten Action-Kracher und herzergreifendsten Romance-Tipps aufgelistet!

Jetzt seid ihr gefragt!

Welcher Ecchi-Titel ist bislang euer Favorit aus der Spring Season 2019! Konnte eine der Serien in dieser Liste eure Bedürfnisse stillen oder wartet ihr noch auf euer Season-Highlight?

Schreibt es uns in die Kommentare!

4
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
3 Kommentar Themen
1 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
3 Kommentatoren
IsaacempireMcTorteZavid0 Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Isaacempire
Gast
Isaacempire

Bei Why the Hell are You Here, Teacher hab ich mich gut kaputt gelacht^^ …ist aber nix für zart besaitete;)

Zavid0
Gast
Zavid0

Hab mir auch schon 4 der Serien angeschaut, aber Miru Tights klingt und sieht für mich eine Spur zu hart aus xD Da bin ich mir noch gar nicht so sicher, ob ich dem Anime ‘ne Chance geben will ^^

McTorte
Gast
McTorte

“Die deutsche Lizenz an der Serie konnte sich der amerikanische Streaming-Anbieter HiDive krallen, der sie mit japanischem Dub und englischen Subs im Simulcast anbietet.”

bei diesem satz musste ich lachen deutsche lizenz aber englischer sub.

finde das irgendwie schon bisschen verstörend sind die nicht daran gebunden es dann mit deutschen subs anzubieten?

Isaacempire
Gast
Isaacempire

von welchen redest du denn, Miru Tights?