© ONE, Yusuke Murata/SHUEISHA, Hero Association HQ

One-Punch Man 2 ist einer der beliebtesten Titel aus der aktuellen Spring Season – doch sowohl vor,  als auch hinter den Kulissen gibt es jede Menge interessante Anekdoten und Funfacts – wir stellen sie euch vor!

Indem Hobby-Held Saitama vor drei Jahren zum ersten Mal im japanischen TV zum Schlag ansetzte, trat er eine gewaltige Hype-Welle über sich selbst und dem von Mangaka ONE erdachtem One Punch Man-Universum los.

Dabei sind nicht nur die Welt und ihre Charaktere mit höchster Liebe zum Detail ausgearbeitet, auch in die Erstellung des Mangas und der darauf aufbauenden Anime-Adaption fließt heute noch eine ganze Menge Arbeit – kein Wunder, dass ein Berg an Hintergrundwissen und so manche interessante Anekdote dabei nicht ausbleibt.

Wir stellen euch heute zum zweiten Mal zehn interessante One-Punch Man Fakten vor, die ihr vielleicht noch nicht wusstet!

1. Saitama ist für die Gründung der Helden-Vereinigung verantwortlich

© ONE, Yusuke Murata/SHUEISHA, Hero Association HQ

Als Saitama ganz zu Beginn seiner Karriere als Weltenretter einen Jungen mit hodenförmigen Kinn vor dem Angriff des Monsters Crablante schützte, konnte er noch nicht ahnen, dass genau diese beherzte Rettungsaktion den Grundstein für die heute nicht mehr wegzudenkende Heldenvereinigung gelegt hat.

Denn bei dem Kind handelte es sich um niemand geringeren als den Enkel von Millionär Agoni, der so gerührt von der Rettung des Jungen war, dass er daraufhin den Zusammenschluss der mächtigsten Superhelden ins Leben rief.

2. Bildgewalt trotz Standard-Budget

© ONE, Yusuke Murata/SHUEISHA, Hero Association HQ

Die erste Staffel von One-Punch Man steht für atemberaubende Action und an Dynamik kaum zu übertreffender Animation – doch hinter der schillernden Optik steckt nicht etwa eine Stange Geld, sondern ein stinknormales Anime-Budget.

Der Branchen-Veteran und Animations-Regisseur Chikashi Kubota erklärte in einem Tweet, dass die Qualität eines Anime nicht wirklich von den investierten Kosten, sondern vom Talent und der Motivation des Teams abhängig ist und sich das Preisschild der Produktionen ungefähr aufs selbe beläuft.

3. Muskulöse Männer

© ONE, Yusuke Murata/SHUEISHA, Hero Association HQ

Regisseur Shingo Natsume, der für die Inszenierung der ersten Season verantwortlich zeichnet, gab in einem Interview den Funfact zum Besten, dass für die Darstellung der stählernen Heldenkörper seinerzeit eine Menge Referenzmaterial von muskulösen Männern gesammelt wurde.

So waren die Wände des Studios Madhouse voll mit Postern von posenden Muskel-Models, sodass ein Außenstehender wohl nicht unbedingt den Gedanken gefasst hätte, dass hier ein Anime über Superhelden entsteht …

4. Die Nationalität der Charaktere

© ONE, Yusuke Murata/SHUEISHA, Hero Association HQ

In einem der zahlreichen Livestreams, die Mangaka Yusuke Murata von Zeit zu Zeit veranstaltet, um sich den Fragen und Feedback der Fans zu stellen, verkündete der Zeichner die vermeintlichen Nationalitäten der auf einem großen Superkontinent lebenden Charaktere.

Wären die Figuren in unsere Welt geboren worden, würden nämlich Tatsumaki und Fubuki aus Frankreich und Genos aus Deutschland stammen. Daneben wäre Choze ein Russe, Suiryu Italiener und Sweet Mask Koreaner.

5. Garo und der Wolf 

© ONE, Yusuke Murata/SHUEISHA, Hero Association HQ

Dass Garo beim großen Kampfsportwettbewerb mit einer Wolfsmaske antritt auch sein Verhalten ihn als »einsamen Wolf« brandmarkt, kommt nicht von ungefähr: Denn sein Name bedeutet nicht nur im Japanischen »Wolf«, auch ist der französische Begriff »Loup Garou« der Ausdruck für einen zur Bestie mutierten Menschen – einen Werwolf.

6. Attack on Sonic 

© ONE, Yusuke Murata/SHUEISHA, Hero Association HQ

Dass One-Punch Man 2 und Attack on Titan 3 (Part 2) die erfolgreichsten Anime der aktuellen Spring Season sind, ist nicht die einzige Gemeinsamkeit zwischen den beiden Serien – auch teilen sie sich mit Kaji Yuki einen Synchronsprecher, der sowohl in die Rolle des Titanenjägers Eren als auch in die von Saitamas selbst ernannten Erzfeind Speed o’ Sound Sonic schlüpft.

Dabei ist der Sprecher wahrlich kein Unbekannter: Sicher werden ihn die meisten von euch auch schon einmal als Issei in High School DxD oder Meliodas in The Seven Deadly Sins gehört haben.

7. Tatsumaki vs Mob

© ONE, Yusuke Murata/SHUEISHA, Hero Association HQ

Sowohl der »terrible Tornado« Tatsumaki, als auch Shigeo aka. Mob aus ONEs zweiter populärer Manga-Reihe Mob Psycho 100 machen sich im Kampf psychokinetische Fähigkeiten zunutze.

Laut ONE selbst würde die aufbrausende Heldin in den meisten Fällen die Oberhand gewinnen, doch sollte Mob sich nicht mehr unter Kontrolle haben und seine gesamte Kraft entfesseln, ist sich selbst der Schöpfer selbst nicht mehr wirklich sicher, wer die Auseinandersetzung für sich entscheiden würde.

8. Genos ist eine Haushaltsmaschine 

© ONE, Yusuke Murata/SHUEISHA, Hero Association HQ

Saitama profitiert in seiner WG mit Genos nicht nur von dessen grenzenloser Anerkennung als sein Schüler, sondern hat sich mit dem jugendlichen Cyborg das wohl nützlichste Dienstmädchen aller Zeiten ins Haus geholt:

Denn neben zahlreicher Waffen und mechanischer Verbesserung seiner Kampffertigkeiten hält Genos’ Körper eine Menge Gadgets für den Alltag bereit: So ist er in der Lage, mit seinem Equipment Gemüse zu schälen, Teller zu trocknen und versteckt in seiner rechten Schulter einen Flaschenöffner.

9. Boros war ursprünglich menschlicher geplant

© ONE / Yusuke Murata / Shueisha

In den ersten Charakterdesigns, die Yusuke Murata für den Bösewicht Boros zu Papier brachte, wirkte dieser noch deutlich menschlicher als in der finalen Fassung: Während der Vernichter von A-Stadt zu Beginn noch einen menschlichen, mit einer silbernen Metallrüstung gezierten Körper besaß, wurde das Design überarbeitet und er erhielt später seine heutige, abstraktere Form.

Schließlich sollte Saitamas bis dato stärkster Gegner nicht nur ein echtes Alien sein, sondern auch entsprechend aussehen!

10. Garo und Saitama – zwei Männer, ein Ursprung

© ONE, Yusuke Murata/SHUEISHA, Hero Association HQ

Garo und Saitama stehen sich in der aktuellen Staffel als Feinde gegenüber – und das, obwohl ihre Wurzeln gar nicht so verschieden sind: Denn beide mussten in ihren Kindertagen Mobbing durchleben und wurden von den anderen Kindern ausgestoßen.

Doch während Saitama diese traumatischen Erlebnisse überwunden hat und zu einem Kämpfer der Gerechtigkeit wurde, konnte Garo den anderen nicht so leicht vergeben und verbündete sich mit den Monstern, die den Plan verfolgen, die Menschheit zu unterdrücken.

Jetzt seid ihr gefragt!

Kennt ihr noch weitere, interessante One-Punch Man-Fakten? Welche Superkraft hättet ihr gerne, wenn ihr ab morgen ein Held wärt?

Schreibt es uns in die Kommentare!

1
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
1 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
1 Kommentatoren
Meteorc Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Meteorc
Gast
Meteorc

Ein interessanter Fakt der mir einfällt wäre, dass der See König nur das Gefahren Level “Dämon” hatte. Im Anime wurde es nicht erwähnt aber der Mangaka hats bestätigt. Das bedeutet, dass obwohl er so ein wichtiger Gegner über 1-2 Folgen war, dass ein paar andere Monster die viel kürzer aufgetreten sind eigentlich gefährlicher waren. Diese wären zb. der Vaccine Man, der Riese Marugori oder zb. auch der Käfer aus dem Labor welche alle das Gefahrenlevel Drache besaßen (laut dem Mangaka). Auch Pluton aus der End-Credit Szene oder der Dinosaurier der von Tornado fertig gemacht wurde wurden als Drache eingestuft. Alle… Weiterlesen »