© 1999 Eiichiro Oda/Shueisha,Toei A

In fast 900 Anime-Episoden und beinahe 100 Mangabänden hat das One Piece-Universum einiges an interessanter Trivia, witzigen Funfacts und interessanten Hintergrundinfos angesammelt – wir stellen euch heute zehn spannende Freibeuter-Fakten vor!

Mit One Piece feiert dieses Jahr eines der auch weit über die Otaku-Kreise hinaus bekanntesten Anime-Franchises seinen 20. Geburtstag. Was als die Geschichte eines kleinen Jungen, der unbedingt Pirat werden wollte begann, entwickelte sich über die Jahre zu einem mitreißenden Fighting-Shounen voller epischer Gänsehaut-Momente, monumentaler Schlachten und dramatischer Schicksale.

Wir haben uns zwar nicht auf die Suche nach dem namensgebenden Schatz, dafür nach interessanten Funfacts gemacht, die ihr vielleicht noch nicht auf dem Schirm hattet. Also Leinen los und Anker lichten!

Enel und der Strom

© 1999 Eiichiro Oda/Shueisha,Toei A

Enel, der selbst ernannte Gott Skypias und seines Zeichens Nutzer der Donner-Frucht, hat seinen Namen nicht von ungefähr: Denn in Relation auf seine elektrischen Fähigkeiten stammt sein Name von einem italienischen Energiekonzern, dessen Bedeutung eine Abkürzung für »Ente nazionale per l’energia elettrica« ist – eine ungewöhnliche Namensquelle!

Fünfjährige Kaperfahrt

© 1999 Eiichiro Oda/Shueisha,Toei A

Nach der Aussage des Mangaka und One Piece-Schöpfer Eiichiro Oda selbst, war die Geschichte von One Piece ursprünglich gar nicht als Endlosserie ausgelegt: So sollte er Epos nach gerade einmal fünf Jahren sein Ende finden.

Jedoch wurden mit der Zeit immer mehr Nebenhandlungen, weitere Charaktere, Konflikte und Elemente eingeführt, die schließlich zu der verschlungenen Story geführt haben, das wir heute kennen. Dieses war im Jahr 2015 vermeintlich zu gerade einmal 70% fertiggestellt, sodass wir noch einige spannende Piraten-Abenteuer erwarten dürfen.

Eine göttliche (Piraten-)Komödie

© 1999 Eiichiro Oda/Shueisha,Toei A

Dass sich in One Piece immer wieder Verweise auf Literatur, Popkultur und tatsächliche Persönlichkeiten aus der großen Zeit der Piraterie wiederfinden, ist kein Geheimnis. So ist etwa auch das Gefängnis Impel Down keine reine Erfindung Odas, sondern entstammt in seinem Aufbau der »göttlichen Komödie« des Dichters Dante Alighieri.

In dem Gedicht wird die Hölle als neunstöckiges Gefängnis beschrieben, in dem in jedem Stockwerk eine andere Straftat durch eine ganz eigene Folter vergolten wird.

Schicke Seeräuber!

© 1999 Eiichiro Oda/Shueisha,Toei A / Armani

Für den zwölften Film des One Piece-Anime haben sich die Strohhüte mächtig in Schale geworfen: Denn die im Film getragenen Klamotten von Ruffy und co entstammen nicht etwa den Charakterdesignern bei Toei Animation, sondern wurden vom Modelabel Armani entworfen. Dazu arbeitete die Edelmarke mit Oda persönlich zusammen, um den weltberühmten Piraten einen ganz besonderen Look zu verpassen!

Buggys Bodyguard

© Eiichiro Oda / Shueisha

In den ersten Planungen zu One Piece finden sich so manch interessante Abweichungen zur späteren Form der Geschichte: So war Schwermeister Zorro ursprünglich nicht als von Morgan geschnappter Kopfgeldjäger, sondern als Bodyguard Buggys geplant.

In seiner wie eine Familie aufgebauten Crew hätte er dabei die Rolle des großen Bruders übernommen.

Ein Mann der Taten

© 1999 Eiichiro Oda/Shueisha,Toei A

Dass Ruffy sein Herz direkt auf der Zunge trägt und sich nicht allzu gern in komplizierten Gedankenlabyrinthen verrennt, ist allgemein bekannt. Doch laut Oda besitzt der angehende König der Piraten tatsächlich von allen Hauptcharakteren die wenigsten Denkblasen im Manga.

Nami, die Kindergärtnerin

© 1999 Eiichiro Oda/Shueisha,Toei A

Trotz ihrer Gewitztheit ist Nami nicht etwa eine niederträchtige Diebin, sondern eine herzensgute Person. Das zeigt sich auch in dem Job, den sie laut Oda in einem Leben ohne die Piraterie annehmen würde: So würde sich die kluge Navigatorin sich in einer Kindertagesstätte liebevoll um den Nachwuchs kümmern.

Der Tag der Kinder

© 1999 Eiichiro Oda/Shueisha,Toei A

Ganz klar – Ruffy ist ein ziemlicher Kindskopf. Das ist auch Oda selbst bewusst, der diese Tatsache auf lustige Art und Weise in Ruffys Charakterprofil einwob: Seinen Geburtstag feiert der dauergrinsende Strohhut nämlich am 05. Mai, dem Tag, an dem in Japan auch der »Tag der Kinder« gefeiert wird.

Am finalen Tag der sogenannten Golden Week wird schon seit dem Mittelalter die fröhliche Aufgeschlossenheit der Kinder zelebriert und ein sogenannter Koibonori aufgestellt – ein Stab, an dem mehrere Koi-Karpfen aus Papier befestigt sind, die die Familie repräsentieren.

Realistischer Chopper

© 1999 Eiichiro Oda/Shueisha,Toei A

In den ursprünglichen Planungen zu One Piece war Chopper nicht etwa als das knuffige Rentierchen vorgesehen, das wir heute kennen, sondern hatte ein deutlich realistischeres, eher cartoonmäßiges Elch-Design. Ob dieses Aussehen Chopper wohl auch den Weg zu zahlreichen Plüschtieren und Schlüsselanhängern geebnet hätte?

Aus dem Leben eines Mangakas

© Shueisha

Mit liebevollen Zeichnungen und spannenden Geschichten die Herzen seiner Fans berühren – was klingt wie ein absoluter Traumjob, ist in der Realität eine knüppelharte Arbeit, erst recht für Bestseller-Mangaka wie Eiichiro Oda.

So lebt der Künstler nicht etwa mit seiner Frau Chiaki Inaba und seinen beiden Töchtern im selben Haus, sondern abgesehen von regelmäßigen Besuchen allein in seinem Atelier. Dort schläft er laut eigener Aussage gerade einmal drei Stunden pro Nacht, bevor es wieder an die Arbeit geht, bei dem ihm eine handvoll Assistenten zur Hand gehen.

Zwar liebt der Schöpfer das Mangazeichnen, würde jedoch laut eigener Aussage kein Long-Runner-Serie mehr anfangen, da »sein körperlicher Zustand dies einfach nicht mehr zulasse«.

Ihr habt Lust auf noch mehr One Piece? Klickt euch doch mal in diese Artikel rein:

Jetzt seid ihr gefragt!

Kennt ihr noch weitere interessante Funfacts zu One Piece? Und welcher Fakt hat euch besonders überrascht?

Schreibt es uns in die Kommentare!

6
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
2 Kommentar Themen
4 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
6 Kommentatoren
Kevin HöhneLuee RyuzakiDenmar95ShoutaEndo Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Jufer
Gast
Jufer

Ich glaube am Anfang des Textes sollte es “beinahe 1000 Mangabände” stehen

Shouta
Gast
Shouta

du verwechselst gerade kapitel mit bänden. die kapitel werden erst in der Shonen-jump hieß die glaub ich veröffentlich und sind auch so bei uns auf der website deiner wahl zu lesen und wird dann später in einem band zusammengefasst welcher dann in den handel kommt. daher gibts schon fast 1000 kapitel aber “erst” knapp 100 bände.

Luee Ryuzaki
Gast
Luee Ryuzaki

Ich glaub du meintest beinah 1000 Anime Episoden

Kevin Höhne
Gast
Kevin Höhne

Was du meinst sind Kapitel die werden dann in Bände zusammen gefasst

Denmar95
Gast
Denmar95

Fun Fact:
One Piece Stampede erscheint am
24.09.2019!!! (Zumindest in Österreich)
Komisch das darüber keiner berichtet…
Die Karten sind natürlich schon gekauft 😁 💪🏻